Mann (38) wird von zwei Autos überrollt Radfahrer stirbt nach Zusammenstoß

Verl (WB/gv). Tödliche Verletzungen zog sich ein 38-jähriger Fahrradfahrer bei einem schweren Unfall in Verl am Samstagabend zu. Der polnische Leiharbeiter wollte gegen 18.50 Uhr mit seinem unbeleuchteten Fahrrad die Gütersloher Straße überqueren und wurde dabei gleich von zwei Autos erfasst.

Die Windschutzscheibe wurde durch die Wucht des Aufpralls komplett zerstört.
Die Windschutzscheibe wurde durch die Wucht des Aufpralls komplett zerstört. Foto: Guido Vogels

Um 18.52 Uhr war der Radfahrer vom Gelände einer Tankstelle an der Einmündung zum Östernweg gekommen. Ohne auf die Vorfahrt der Autos zu achten, fuhr der Mann auf die Gütersloher Straße.

Zunächst wurde er vom VW Passat eines 38-jährigen Güterslohers erfasst und schlug mit dem Körper auf die Windschutzscheibe des Wagens. Von dort wurde er auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Dort konnte eine 49 Jahre alte PKW-Fahrerin aus Verl nicht mehr rechtzeitig bremsen und überrollte den Radfahrer.

Fahrer erleiden einen Schock

Trotz sofortiger Rettungsmaßnahmen durch zahlreiche Ersthelfer an der Unfallstelle verstarb der Pole. Die beiden Fahrzeugführer erlitten einen Schock und wurden durch hinzugerufene Notfallseelsorger betreut.

Die Gütersloher Straße blieb mehrere Stunden lang für den Verkehr gesperrt. Es war bereits der dritte schwere Unfall mit einem Radfahrer an diesem Wochenende. Am Freitag kam es bereits zu einem Unfall mit tödlichen Folgen in Bünde , sowie zu einem Unfall in Bielefeld, bei dem ein Radfahrer lebensgefährlich verletzt worden ist .

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.