Prächtiger Festumzug der Verler Gilde-Schützen Königin erobert die Herzen

Verl (WB/mfo). Welch ein Anblick: Die Parade auf dem Kühlmannplatz und der große Festumzug bildeten am Sonntagnachmittag den Höhepunkt der Regentschaft der Gilde-Majestäten Bärbel und Tobias Fortkord sowie des Jungschützenkönigspaares Marvin Feldmeyer und Antonia Wittausch.

König Tobias und Königin Bärbel Fortkord zogen in der Kutsche die Blicke auf sich.
König Tobias und Königin Bärbel Fortkord zogen in der Kutsche die Blicke auf sich. Foto: Manuela Fortmeier

Begleitet vom Bürgerschützenverein Verl-Bornholte-Sende, den St. Georg Schützen aus Sürenheide, der St. Hubertus Schützenbruderschaft Kaunitz und der befreundeten Schützenbruderschaft Peter und Paul aus Scharmede, bahnte sich der lange Umzug seinen Weg durch die Verler Straßen zum Schützenplatz.

Musikalisch begleitet wurden die Schützen vom Musikverein Verl, dem Jugendorchester Verl, dem Spielmannszug Blau-Weiß Avenwedde, dem Feuerwehr-Spielmannszug Neuenkirchen, dem Tambourcorps Hövelriege und dem Musikzug Sudhagen.

Immer wieder brandete Jubel auf, wurde das Königspaar mit seinem Gefolge mit Beifallsstürmen empfangen. Besonders Königin Bärbel Fortkord eroberte mit ihrem Lächeln die Herzen der Zuschauer. Sie hatte sich für ein knielanges, gestuftes Corsagenkleid in Pastelltönen mit raffinierter Schleppe entschieden.

Mehr lesen Sie am Montag, 4. Juli, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Verl.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.