Knotenpunkt muss weiträumig umfahren werden – Umleitungen ausgeschildert Kreuzung ist zwei Wochen gesperrt

Verl (WB). Der Umbau der Ortsdurchfahrt geht in den Endspurt: So stehen auf der Gütersloher und Paderborner Straße zwischen Österwieher Straße und Poststraße in Kürze die Asphaltierungs- und Betonierungsarbeiten an.

Der Umbau der Ortsdurchfahrt in Verl ist in vollem Gange – hier der Blick von der Poststraße aus.
Der Umbau der Ortsdurchfahrt in Verl ist in vollem Gange – hier der Blick von der Poststraße aus. Foto: Stefan Lind

Dafür muss voraussichtlich bereits am Montag, 18. April, die Baustellenampel, die zurzeit den Verkehr am Knotenpunkt Paderborner Straße/Gütersloher Straße/Hauptstraße/Bahnhofstraße regelt, stillgelegt werden. Das bedeutet, dass die Kreuzung ab diesem Zeitpunkt für – nach jetzigen Planungen – den Zeitraum von zwei Wochen nicht mehr befahrbar ist. Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die dann ausgeschilderten Umleitungen zu nutzen. Geplant ist, an dem Knotenpunkt ab Montag, 2. Mai, erneut eine Baustellenampel einzurichten, so dass ab diesem Zeitpunkt der Querverkehr wieder über die Kreuzung fließen kann – dann aber schon über die neue Asphaltdecke.

Zeitweilig ist kein Anlieger- und Lieferverkehr möglich

Für die von der Baustelle in der Paderborner und Gütersloher Straße betroffenen Anlieger wird von Montag, 18., bis Freitag, 22. April, weiterhin ein eingeschränkter Anlieger- und Lieferverkehr aufrechterhalten – aufgrund des dann gesperrten Knotenpunktes allerdings nur noch von der Poststraße beziehungsweise der Österwieher Straße aus. Ab Montag, 25. April, müssen aufgrund der in der Fahrbahn anstehenden Asphaltierungs- und Betonierungsarbeiten schließlich auch diese Straßenbereiche – von der Poststraße bis zur Österwieher Straße – komplett gesperrt werden. Diese bereits angekündigte, unumgängliche, vierwöchige Sperrung der Straßenbereiche bringt für die Anwohner und die dort liegenden Geschäfte deutliche Beeinträchtigungen mit sich. So wird in diesem Zeitraum über die betreffenden Abschnitte der Paderborner und Gütersloher Straße kein Anlieger- und Lieferverkehr mit Fahrzeugen mehr möglich sein. Die Fußwege zu den Wohnungen und Geschäften bleiben jedoch nach Baustellensituation eingeschränkt nutzbar. Die Sperrung des Straßenbereiches wird nach den Asphaltierungs- und Betonierungsarbeiten sowie den erforderlichen Aushärtungszeiten in der Woche nach Pfingsten wieder aufgehoben.

An der Einmündung Paderborner Straße / Poststraße gehen die Arbeiten gut voran. Sobald dort die Pflasterarbeiten beendet sind, wird die Baustellenampel außer Betrieb genommen. Nach jetzigem Stand soll der Verkehr dort spätestens am 22. April wieder ohne Ampelregelung ungehindert rollen können. Nähere Informationen zur Baustellensituation und zur Erreichbarkeit der Geschäfte gibt es im Internet unter www.verl-baustelle.de.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.