Internet-Video zeigt vermutlich Flüchtlinge Männer in Lkw entdeckt

Verl (WB). Ein Mann mit Brille öffnet die Ladefläche eine Lkws des Verler Küchenherstellers Nobilia. Er wirft die Tür auf und tritt einige Schritte zurück. Auf Anhieb springen drei schwarzhaarige Männer heraus, wenig später folgen weitere drei.

Die ersten drei sind schon raus, jetzt folgen die anderen. Diese Bilder sind auf Facebook und Youtube im Internet zu sehen.
Die ersten drei sind schon raus, jetzt folgen die anderen. Diese Bilder sind auf Facebook und Youtube im Internet zu sehen. Foto: Stephan Rechlin

Diese Szene ist am Wochenende auf einem zwei Minuten, 22 Sekunden dauernden Video zu sehen gewesen, das sich bis Sonntagabend gut 700 000 Nutzer allein auf Facebook im Internet angesehen haben. Auf Youtube war es ebenfalls zu sehen. In den Kommentaren unter dem Video äußerten Betrachter die Vermutung, dass es sich bei den Männern um »Flüchtlinge« handelt.

Die Szene spielt sich auf einem Rast- oder Parkplatz ab, der nicht näher lokalisiert wird. Die Aufnahmen stammen von  einem Mitarbeiter der Firma Nobilia – er hat sie auch auf seine private Facebook-Seite gestellt. Auf Anfrage teilt er mit, dass der Fahrer auf dem Parkplatz angehalten und die Tür zur Ladefläche geöffnet habe, weil er offenbar während der Fahrt Geräusche vernommen hatte.

Schlepper-Verdacht abwenden

Von wo der Lkw kam, teilt der Mitarbeiter nicht mit; auf der Seitentür ist »cocina« zu lesen, das spanische Wort für »Küche«. Die Aufnahme habe er zur eigenen Sicherheit angefertigt, um keinen Schlepper-Verdacht gegen ihn und den Fahrer aufkommen zu lassen.

Einer der dunkelhaarigen Männer ist offenbar extrem sauer auf den Türöffner. Er streckt ihm den Mittelfinger entgegen und fragt etwas in schwer verständlichem Englisch.In einer späteren Einstellung ist er mit einer weißen Eisen- oder Holzstange zu sehen, die er jedoch sofort zur Seite wirft, als er bemerkt, dass er gefilmt wird.

Männer wollen nicht gefilmt werden

Alle Männer tragen leichte, bequeme Kleidung, meist lange Sporthosen und Sportschuhe. Einige haben Trinkflaschen dabei. Zwei von ihnen wollen keinesfalls gefilmt werden. Einer zieht sich die Kapuze seines Anoraks über den Kopf. Ein anderer geht mit hochgebogener Handfläche auf den Kameramann zu, so, als ob er das Objektiv verdecken möchte. Am Ende zeigt das Video, wie die sechs Männer den Parkplatz zu Fuß verlassen.

In der Leitstelle der Gütersloher Polizei waren diese Aufnahmen gestern noch unbekannt. Das schließe jedoch nicht aus, dass sie bereits zu Nachfragen und Ermittlungen geführt haben.