Kaunitzer Pfarrfest heißt jetzt Ideenbörse Neues Konzept ist ein Volltreffer

Verl-Kaunitz (WB). Was für eine tolle Idee! Aus dem Pfarrfest ist die Veranstaltung »Wir geben Kaunitz ein Gesicht« geworden – ein Volltreffer. Der Name wirkt etwas sperrig. Dennoch: Fröhlich, unkompliziert, ideenreich präsentierte sich der Verler Ortsteil.

Warum immer Dosenwerfen? Bei den Jungschützen Dennis Lange, Maik Aistermann und Matthias Kaps (hinten, von links) können Kinder auf Dosen schießen. Da lassen sich Elias (vorne, vorne von links), Lukas und Lahdo nicht lange bitten.
Warum immer Dosenwerfen? Bei den Jungschützen Dennis Lange, Maik Aistermann und Matthias Kaps (hinten, von links) können Kinder auf Dosen schießen. Da lassen sich Elias (vorne, vorne von links), Lukas und Lahdo nicht lange bitten. Foto: Andreas Berenbrinker

Es ist fast etwas verwunderlich, dass man erst jetzt auf den schönen Gedanken gekommen ist, beim Pfarrfest so viele engagierte Menschen aus Vereinen und Gruppierungen mit ins Boot zu nehmen. Kam das herkömmliche Pfarrfest zwar immer sehr nett und gesellig, zuweilen aber auch altbacken daher, wirkte das neue Konzept wie ein Jungbrunnen. Rund um die Kirche stellen die Kaunitzer sich selbst vor, und bei herrlichem Sommerwetter ist der Besucherandrang auch sehr groß.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie am Montag im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Verl.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.