Drei Autos kollidieren auf Paderborner Straße Sechs Menschen bei Unfall verletzt

Verl-Kaunitz (WB). Sechs Menschen sind am Samstagmorgen bei einem Unfall in Kaunitz teils schwer verletzt worden. Mehr als 25 Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr waren im Einsatz, nachdem in Nähe der Ostwestfalenhalle drei Fahrzeuge verunglückt waren.

Von Alexander Gionis
Verhängnisvolles Abbiegemanöver: Ein Hyundai Santa Fe (links) fuhr auf einen Opel Vectra (rechts) auf, der daraufhin noch von einem Opel Meriva (Hintergrund Mitte) gerammt wurde. Sechs Menschen mussten ins Krankenhaus.
Verhängnisvolles Abbiegemanöver: Ein Hyundai Santa Fe (links) fuhr auf einen Opel Vectra (rechts) auf, der daraufhin noch von einem Opel Meriva (Hintergrund Mitte) gerammt wurde. Sechs Menschen mussten ins Krankenhaus. Foto: Alexander Gionis

Ein 26-jähriger Mann aus Gütersloh, der mit einem ein Jahr älteren Beifahrer unterwegs war, wollte um kurz nach 10 Uhr aus Verl kommend mit seinem silbernen Opel Vectra von der Paderborner Straße nach links in einen kleinen Privatweg abbiegen. Dies bemerkte ein 36-jähriger Hyundai-Fahrer aus Beckum wohl zu spät: Er fuhr auf den Opel Vectra auf, woraufhin dieser sich auf der Straße drehte.

Ein aus der Gegenrichtung kommender Fahrer eines Opel Meriva konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig bremsen und rammte den nunmehr quer auf der Paderborner Straße stehenden Opel Vectra. Der Meriva, in dem der 72-jährige Fahrer aus Verl mit seiner Frau saß, fiel auf die Seite und rutschte gegen einen Baum.

Alle sechs Personen (im Hyundai befand sich neben dem Fahrer noch dessen 78-jähriger Vater) mussten in Krankenhäuser gebracht werden, vier Rettungswagen waren im Einsatz. Nach ersten Aussagen der Polizei soll der 72-jährige Meriva-Fahrer am schwersten verletzt worden sein, Lebensgefahr bestehe jedoch nicht.

Feuerwehrleute des Löschzuges Kaunitz streuten ausgelaufene Betriebsstoffe ab, die Paderborner Straße musste während der Zeit der Bergungsarbeiten und Unfallaufnahme komplett gesperrt werden. Alle drei Fahrzeuge erlitten Totalschaden, die Polizei schätzt den Sachschaden auf 40.000 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.