Für das Gebäude in Amshausen ist nun auch ein Investor gefunden Bedarf groß: Elfte Kita mit vier Gruppen

Steinhagen (WB/anb). Nach der Trägerin für die neue, die elfte Kindertagesstätte in Steinhagen, der AWO, ist nun auch ein Investor gefunden. Im nicht-öffentlichen Teil ihrer Sitzung am Mittwochabend haben sich die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses dafür ausgesprochen, das vorgesehene Grundstück an der Amshausener Straße/Ecke Roggenkamp an die Firma Große­vollmer aus Langenberg, ein familiengeführtes Bauunternehmen, zu veräußern.

Dort, wo sich südlich der Amshausener Straße Grün ausbreitet, sollen bald Häuser entstehen – und an der Ecke zum Roggenkamp möglicherweise irgendwann eine Kita.
Dort, wo sich südlich der Amshausener Straße Grün ausbreitet, sollen bald Häuser entstehen – und an der Ecke zum Roggenkamp möglicherweise irgendwann eine Kita. Foto: Annemarie Bluhm-Weinhold

Die Firma, die sich im Ausschuss vorgestellt hat, wird als Investor die Kindertagesstätte errichten und dann an den AWO-Bezirksverband OWL vermieten. »Die Firma Großevollmer hat Erfahrungen im Bau von Kindertagesstätten. Sowohl in Langenberg als auch in Rietberg hat sie in jüngerer Vergangenheit Kindertagesstätten errichtet. Die Präsentation im Hauptausschuss war überzeugend«, sagte Bürgermeister Klaus Besser.

Nachfrage nach Kita-Plätzen ist in Steinhagen sehr hoch

Klar ist bereits jetzt, dass eine Kita mit drei Gruppen nicht ausreichen wird. In Abstimmung mit dem Kreisjugendamt ist daher jetzt der Bau einer viergruppigen Einrichtung geplant. »Die Nachfrage nach Plätzen ist in Steinhagen nach wie vor sehr hoch« , so Besser. Details über die Gruppenform und die räumliche Struktur müssten noch mit dem Kreisjugendamt und dem Landesjugendamt abgestimmt werden, so der Bürgermeister weiter.

Am kommenden Mittwoch, 7. Februar, werden im Ausschuss für Schule, Jugend, Sport und Kultur erstmals die Pläne für den Bau einer neuen Kindertagesstätte in Amshausen durch den Investor und die AWO als Betreiberin öffentlich vorgestellt. Beginn ist um 17.30 Uhr im Rathaus.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.