Steinhagener Weihnachtsmarkt: CVJM freut sich über Spendenrekord von mehr als 1800 Euro Zwischendurch sind die Zutaten ausgegangen

Steinhagen (ks/vh). 1844,28 Euro – das ist der stattliche Erlös, den die Mitglieder des CVJM auf dem vergangenen Weihnachtsmarkt in Steinhagen zugunsten der AGS erzielt haben. »Immerhin der höchste Wert seit Einführung des Euro!«, rechnet Dieter Molske zurück. Molske ist seit den Anfängen des Weihnachtsmarktes ehrenamtlich mit im Einsatz. »Im ersten Jahr, 1975, lief der Markt sogar über drei Wochenenden«, erinnert er sich.

Über das tolle Spendenergebnis freuen sich (von links) AGS-Vorsitzende Katja Tarun sowie die CVJM-Mitstreiter Kerstin Nissen, Carsten Peters, Petra Böhling und Dieter Molske.
Über das tolle Spendenergebnis freuen sich (von links) AGS-Vorsitzende Katja Tarun sowie die CVJM-Mitstreiter Kerstin Nissen, Carsten Peters, Petra Böhling und Dieter Molske. Foto: Volker Hagemann

Diesmal nun hatten sich auch etwa 20 weitere ehrenamtliche Helfer schon vorab ins Zeug gelegt, backten und bastelten, um Waffeln, Crêpes und viele selbstgemachte Deko-Artikel an ihrem Weihnachtsmarktstand zu verkaufen. »Wir hatten an allen drei Veranstaltungstagen viele Besucher«, freut sich CVJM-Vorsitzende Kerstin Nissen. »Dank deren Appetit und Spenden haben wir allein durch die Backaktion 1250 Euro erwirtschaftet«, berichtet sie. Doch trotz guter Vorbereitung – mit solch einem großen Andrang hatten die Helfer des CVJM dann doch nicht gerechnet, so dass kurzfristig einige der Zutaten ausgingen. »Wir mussten am Samstagabend noch auf die Schnelle 60 Eier für den folgenden Tag nachkaufen«, sagt Mitorganisatorin Petra Böhling. Letztlich wurden insgesamt 110 Eier mehr als im Vorjahr verbraucht. Auch die Dekoartikel kamen gut an, sie brachten etwa 100 Euro Erlös.

Mehr als 100 Jahre alte Drehorgel kommt schon seit dem ersten Markt gut an

Kein Steinhagener Weihnachtsmarkt ohne die Drehorgel des CVJM – die Max Geweke alljährlich ausleiht. Mit dem mehr als 100 Jahre alten Instrument des 85-jährigen Bielefelders mit den aufwendig in Handarbeit gefertigten Walzen konnten die Ehrenamtlichen weitere 600 Euro Spenden einspielen. Schon seit dem ersten Weihnachtsmarkt können die Besucher der Drehorgel lauschen.

Gesamterlös des Weihnachtsmarktes um 40.000 Euro erhöht

»Auch bei anderen Ständen lief es dieses Jahr rund«, freut sich AGS-Vorsitzende Katja Tarun. »Nach jetzigem Stand hat sich der Gesamterlös des Marktes diesmal um 40.000 Euro erhöht – und alles für die gemeinnützigen Zwecke innerhalb unserer Gemeinde!« Die Spenden zugunsten der guten Sache sind das eine, den CVJM freut noch etwas: »Es ist jedes Jahr schön, so viele Mitglieder und weitere Bekannte zu treffen, die teils von weit her extra für dieses Wochenende nach Steinhagen kommen«, freut sich Vize-Vorsitzender Carsten Peters.

Schon jetzt vormerken: Für Montag, 5. März, lädt der CVJM zu seiner Jahreshauptversammlung ein; dann wird unter anderem der Vorstand gewählt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.