Martin Goldbeck am Samstag in den Ruhestand verabschiedet Gemeindewerke haben neuen Geschäftsführer

Steinhagen (WB). Martin Goldbeck ist offiziell als Gemeindewerke-Chef in den Ruhestand getreten. Nach 19 Jahren an der Spitze des Energieversorgers verabschiedeten ihn 110 Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Nachfolger ist Stefan Lütgemeier, der vom Betriebsleiter zum Geschäftsführer aufsteigt.

Von Steve Wasyliw
Bürgermeister Klaus Besser (rechts) dankt Martin Goldbeck sowie dessen Ehefrau Rita für die zurückliegenden 19 Jahre. Die Flasche Steinhäger darf dabei nicht fehlen.
Bürgermeister Klaus Besser (rechts) dankt Martin Goldbeck sowie dessen Ehefrau Rita für die zurückliegenden 19 Jahre. Die Flasche Steinhäger darf dabei nicht fehlen. Foto: Steve Wasyliw

Die Erfolge von Martin Goldbeck als Geschäftsführer würdigte Bürgermeister Klaus Besser am Samstag im Hotel Ententurm während seiner Verabschiedungsrede. »Mit kaufmännischer Genauigkeit und beamtengleicher Gründlichkeit ging Martin Goldbeck seiner Aufgabe nach«, sagte Besser. Er wünschte dem neuen Ruheständler »die notwendige Gelassenheit und die Distanz zur Arbeit.« Diese Gelassenheit unterstrichen auch die beiden Musikerinnen, die Martin Goldbeck mit dem Stück aus dem Dschungelbuch »Probier's mal mit Gemütlichkeit« in den Ruhestand verabschiedeten.

Dass der bisherige Gemeindewerke-Geschäftsführer Steinhagen durch seine Arbeit erfolgreich geprägt hat, wurde auch durch die Gästeliste deutlich. Vertreter aus der gesamten Region waren gekommen, darunter der Ehrenpräsident der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen-Lippe, Ortwin Goldbeck, sowie der Bundestagsabgeordnete Ralf Brinkhaus.

Auch Martin Goldbeck selbst blickte auf seine Zeit als Geschäftsführer zurück. »Die moderaten Preise für die Steinhagener waren stets meine Herausforderung. Und diese Stabilität ist gelungen.«, sagte er. Stolz ist der 66-jährige zudem über die Kooperation mit der Stadt Verl. 2013 wurde die Stadtwerk Verl GmbH gemeinsam gegründet, nachdem die Gemeindewerke den Zuschlag zur Strom- und Gaslieferung erhalten hatten.

Dass Martin Goldbeck, der sich bei »seinem Team, dem Betriebsrat und dem Aufsichtsrat« für die Unterstützung bedankte, nun zum Altenteil übergeht, ist aber ausgeschlossen. Er lebe frei nach dem Motto von Udo Jürgens: Mit 66 Jahren fängt das Leben an. Einen besseren Zeitpunkt zum Übergang in die neue Lebensphase kann der gelernte Banker und Wirtschaftsprüfer, welcher im Mai 67 Jahre alt wird, nicht finden.

Am Freitag wurde Stefan Lütgemeier formell zum neuen Geschäftsführer bestellt. Auch Lütgemeier kann auf eine breite Unterstützung vertrauen. »Ihnen ist ja als Motorradfahrer keine Kurve zu eng und kein Pass zu hoch. Ihr Team wird hinter Ihnen stehen«, sagte denn auch Klaus Besser.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.