»Endlich habe ich ihn wieder« Happy End: Ehering aus der Waschanlage zurück beim Besitzer

Steinhagen (WB). Wer ist Birgit? Und was hat es mit den Zahlen 7.9.79 und 8.1.81 auf sich?

Von Annemarie Bluhm-Weinhold
Ute Friedrichsen (rechts) übergibt das Fundstück an Udo Teckentrup. Auch Ehefrau Birgit Teckentrup ist froh, dass der Ring wieder da ist. Sie hatte ihn schon im Abfall geglaubt, nachdem er im ganzen Haus nicht aufzutreiben war.
Ute Friedrichsen (rechts) übergibt das Fundstück an Udo Teckentrup. Auch Ehefrau Birgit Teckentrup ist froh, dass der Ring wieder da ist. Sie hatte ihn schon im Abfall geglaubt, nachdem er im ganzen Haus nicht aufzutreiben war. Foto: Foto: Bluhm-Weinhold

Zwei Tage hat die Facebook-Gemeinde über die Gravur in einem Ehering gerätselt, den Ute Friedrichsen aus Steinhagen (Kreis Gütersloh) am Dienstag in einer Waschanlage gefunden hatte. Über das Netzwerkt hatte sie nach dem Eigentümer gefahndet (wie berichteten) .

Der entscheidende Tipp kam vom Steinhagener Ordnungsamt. Mitarbeiter Benjamin Potthoff vermutete hinter dem 8.1.81 das Hochzeitsdatum und recherchierte auf dem Dienstweg.

Der Ring gehört dem Steinhagener Udo Teckentrup. Er hatte ihn bei der Wagenwäsche mit dem Schaum des Waschwassers von der Hand geschüttelt. Erst zu Hause bemerkte er den Verlust.

»Wir haben alles abgesucht und wollten schon neue Ringe kaufen«, sagte seine Ehefrau Birgit, erfreut über das Happy End.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.