Hauptausschuss setzt neue öffentliche Sitzung fest Flüchtlingsheim vertagt

Steinhagen (WB). TOP 7, der Neubau des Übergangswohnheims für Flüchtlinge an der Bahnhofstraße, ist Mittwochabend von der Tagesordnung des Haupt- und Finanzausschusses gestrichen worden.

Auf dem Gelände an der Bahnhofstraße könnten fünf Doppelhäuser für Flüchtlinge entstehen.
Auf dem Gelände an der Bahnhofstraße könnten fünf Doppelhäuser für Flüchtlinge entstehen. Foto: Bluhm-Weinhold

Nachdem die CDU eine öffentliche Sitzung angeregt hatte, beantragte die SPD eine – ebenfalls öffentliche – Sondersitzung, die nur in Details der eigentlichen Vertragsangelegenheit zwischen der Gemeinde und der Annette-Schlichte-Steinhäger-Stiftung als Investorin nichtöffentlich sein soll. Diese Sitzung soll nach dem Runden Tisch zur Flüchtlingsarbeit, der am 9. Februar stattfindet, am Mittwoch, 11. Februar, 17.30 Uhr im Ratsaal sein.

 Es geht dann um eine Grundsatzentscheidung wie und wo Flüchtlinge untergebracht werden sollen. Dass der Neubau von Häusern an der Bahnhofstraße, die die Gemeinde kauft oder mietet, nicht ausreichen wird, ist aufgrund des derzeitigen Zustroms an Flüchtlingen schon absehbar.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.