Sparkasse konzentriert Angebot Filiale am Upheider Weg schließt

Steinhagen-Amshausen (anb). Die Kreissparkasse Halle schließt ihre Filiale am Upheider Weg in Amshausen. Wenn im April oder Mai die Sanierung der Geschäftsstelle an der Voßheide beendet ist, konzentriert die Kreissparkasse ihr Angebot im Norden der Gemeinde dort.

Die Filiale Voßheide wird gerade saniert. Dort zieht auch die Filiale Amshausen mit ein.
Die Filiale Voßheide wird gerade saniert. Dort zieht auch die Filiale Amshausen mit ein. Foto: Mukherjee

Als Gründe nannte Pressesprecherin Heidi Kirsch ein verändertes Kundenverhalten und veränderte Erwartungen in die Qualität von Beratung und die technische Ausstattung. »Unsere Kunden nutzen immer mehr Onlinebanking und mobiles Banking. Sie kommen also nicht mehr so häufig in die Geschäftsstelle, sondern erledigen ihre Bankgeschäfte auch dort, wo sie einkaufen«, sagte Heidi Kirsch.

Sie verweist auf den gut frequentierten Geldautomaten im Einkaufszentrum Mühlenstraße, auf die Filiale Am Pulverbach und die Geschäftsstelle an der Voßheide. Diese habe sich in den vergangenen Jahren deutlich positiv entwickelt, während die Kundenfrequenz am Upheider Weg in Amshausen rückläufig war, so Heidi Kirsch weiter.

Die Geschäftsstelle in Amshausen gibt es seit 1965. Seit 1985 ist sie in dem Gebäude am Upheider Weg. Wenn sie geschlossen wird, verlängert sich für die Amshausener der Weg zur Sparkasse erheblich. Das Geldinstitut bietet zwar eine mobile Beratung zu Hause an, aber die Amshausen Fans um SPD-Ratsherr Udo Bolte appelieren an die Kreissparkasse, wenigstens einen Geldautomaten, Kontoauszugsdrucker und Überweisungsterminal am Upheider Weg zu belassen.

Technisch weiter aufgerüstet um ein Ein- und Auszahlgerät soll indes die renovierte Geschäftsstelle an der Voßheide werden. Die Mitarbeiter ziehen mit um vom Upheider Weg an die Voßheide.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.