870 Helfer haben sich zur Müllsammelaktion in Schloß Holte-Stukenbrock angemeldet Dem Schmutz geht’s an den Kragen

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Stadtputz statt Stadtschmutz: Dieses Jahr veranstaltet die Stadt die Sammelaktion nicht an nur einem Tag, sondern gleich eine ganze Woche von Montag bis Freitag, 12. bis 16. März. Auf diese Weise haben Schulen und Vereine einen größeren Spielraum, in dem sie ihre Sammler mobilisieren können.

Kinder des Kindergartens Laubfrosch haben um den Kindergarten und ums Gymnasium herum Müll gesammelt. Linda Wendt (rechts) bedankt sich dafür.
Kinder des Kindergartens Laubfrosch haben um den Kindergarten und ums Gymnasium herum Müll gesammelt. Linda Wendt (rechts) bedankt sich dafür. Foto: Bernd Steinbacher

Unterstützt werden die Sammelaktionen in den Kreisen Gütersloh und Warendorf von den Abfallwirtschaftsgesellschaften GEG und AWG, die mit Müllsäcken, Warnwesten, Kappen und leihweise auch mit Greifzangen aushelfen.

Bisher gibt es bei Linda Wendt in der Stadtverwaltung Anmeldungen von 870 Helfern. Mit dabei sind bisher die Grundschule Stukenbrock, die Michaelschule, die Pollhansschule, die Gesamtschule, die Gemeinschaftsschule Grauthoff/Elbracht-Schule, das Gymnasium, die Realschule, das AWO-Familienzentrum Laubfrosch, der St.-Joseph-Kindergarten, das Familienzentrum »Der Spatz«, die St.-Elisabeth Kindertagesstätte, der St.-Heinrich-Kindergarten, der St.-Achatius-Kindergarten und Mitglieder des Heimat- und Verkehrsvereins, der Evangelischen Freikirche, der Tenge-Rietberg-Verwaltungs-GmbH, des Vereins Industriemuseum, des Heideverein Sende, der Evangelischen Baptistengemeinde, des Jugendcafés St. Ursula und des KLJB Sende.

Kurzentschlossene können am Freitag, 16. März, um 9 Uhr zum Bauhof kommen (Alte Spellerstraße 22). Anmeldung von weiteren Gruppen ist möglich in der Stadtverwaltung bei Linda Wendt unter Telefon 05207/8905429 bis zum 9. März.

Sammelaktionen sind nur im Frühjahr sinnvoll, wenn die Natur noch schläft. Ganz wichtig ist es dabei, die Tiere nicht zu stören, sobald es wärmer wird. Konkret heißt das, dass spätestens Ende März Schluss sein sollte mit Müllsammelaktionen. Am 1. April beginnt die so genannte Brut- und Setzzeit, in der Tiere in der Regel brüten oder Junge zur Welt bringen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.