Großeinsatz in Stukenbrock Feuerwehr bekämpft vier Stunden lang Brand in Tischlerei

Schloß Holte-Stukenbrock (WB/gv). Großeinsatz für die Feuerwehr in Schloß Holte-Stukenbrock: Vier Stunden lang bekämpften zahlreiche Einsatzkräfte ein Feuer, das in einer Tischlerei ausgebrochen war.

Um 10.34 Uhr alarmierte der Inhaber des Betriebes im Ortsteil Stukenbrock die Feuerwehr.
Um 10.34 Uhr alarmierte der Inhaber des Betriebes im Ortsteil Stukenbrock die Feuerwehr. Foto: Guido Vogels

Um 10.34 Uhr alarmierte der Inhaber des Betriebes an der Römerstraße im Ortsteil Stukenbrock die Feuerwehr, nachdem er dichten Qualm aus dem Spänebunker festgestellt hatte, der an die Tischlerei angrenzt.

»Wir mussten zunächst eine Öffnung schneiden, um an den Brandherd zu gelangen«, so Einsatzleiter Bruno Wulf. Anschließend gingen Kräfte unter Atemschutz in das Objekt und löschten die Späne ab.

Mit einem Bagger wurden nach und nach rund 40 Kubikmeter Sägespäne in einen aufgestellten Container gebracht, wo sie abgelöscht wurden. Dabei kam eine Drehleiter zum Einsatz.

Insgesamt 38 Kräfte der Löschzüge Schloß Holte und Stukenbrock waren im Einsatz. Gegen 14.30 Uhr konnten die Schläuche wieder eingerollt werden.

Zur Brandursache und zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht. Die Römerstraße wurde für die Löscharbeiten ab dem Kreisverkehr an der Paderborner Straße komplett gesperrt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.