Anliegerin: Seit Ausbau der Pollstraße wird noch schneller gefahren Fahrradstraße oft eine Rennstrecke

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). »Was nutzen Fahrradstraßen und noch mehr Tempo-30-Zonen, wenn die Geschwindigkeit nicht kontrolliert wird?« Das fragt sich Angelika Warmeling, Anliegerin der Pollstraße. Sie spricht von der Rennstrecke Pollstraße.

Von Bernd Steinbacher
Stellvertretender Wachleiter Jan Wildeboer weist darauf hin, dass nur Anlieger die Pollstraße nutzen dürfen. Kontrolliert wurde am Mittwoch und Donnerstag.
Stellvertretender Wachleiter Jan Wildeboer weist darauf hin, dass nur Anlieger die Pollstraße nutzen dürfen. Kontrolliert wurde am Mittwoch und Donnerstag. Foto: Bernd Steinbacher

Seit einiger Zeit ist die Straße als Fahrradstraße ausgebaut worden und ganz deutlich beschildert, dass nur Anlieger diese Straße nutzen dürfen. Augenscheinlich wird die Straße allerdings gern als Abkürzung genutzt. Besonders von der Bahnhofstraße aus werde »durchgerast«.

"

Seit dem Ausbau der Straße hat der Verkehr zugenommen.

Anliegerin Angelika Warmeling

"

Besonders schnell fährt aber der »Lieferverkehr« zwischen 7.20 Uhr und 8 Uhr, der die Schüler in die Schule bringt. »Seit dem Ausbau der Straße hat der Verkehr zugenommen«, so die Anliegerin. »Die Stadt oder die Polizei müssen doch endlich kontrollieren, dass die Geschwindigkeit eingehalten wird.« Sie sei grundsächlich für Tempo 30 an Anliegerstraßen, doch ohne Kontrolle bringe das nichts. Selbst ein »Smiley«, das Gerät, das die Geschwindigkeit nur anzeigt, sei noch nicht aufgestellt worden.

"

Der Durchgangsverkehr muss herausgehalten werden.

Pascal Lideck aus der Stadtverwaltung

"

Pascal Lideck, bei der Stadt zuständig für Verkehrsangelegenheiten, sagte auf Nachfrage, dass das Problem bekannt sei. »Der Durchgangsverkehr muss herausgehalten werden.« In einer Fahrradstraße habe der Fahrradverkehr Vorrang, deshalb sei die Geschwindigkeit auf Tempo 30 begrenzt. Für die Geschwindigkeitskontrollen seien Kreis beziehungsweise Polizei zuständig.

Lideck versprach aber, sich darum kümmern zu wollen. »Ein Display zum Anzeigen der Geschwindigkeit aufzustellen ist möglich.« Es sei aber schwierig, Autofahrer dahingehend zu kontrollieren, ob sie tatsächlich Anlieger seien.

Wenn der Marktweg dieses Jahr ausgebaut wird, soll nach dessen Fertigstellung die Markierung der Straßen erfolgen. Dann sollen auch Fahrradpiktogramme auf der Pollstraße den Autofahrern verdeutlichen, dass diese Straße für Radfahrer gedacht ist.

"

Wir haben die, die nur durchfahren wollten, mündlich verwarnt.

Markus Wolff, Leiter der Polizeiwache

"

Markus Wolff, Leiter der Polizeiwache Schloß Holte-Stukenbrock sagte am Freitag auf Anfrage, dass die Polizei am Mittwoch und Donnerstag etwa 20 Autofahrer an der Pollstraße angehalten habe, um zu erläutern, dass nur Anlieger diese Straße nutzen dürfen. »Wir haben die, die nur durchfahren wollten, mündlich verwarnt«, sagte Wolff. Wer künftig diese Straße als Abkürzung benutze, müsse mit 15 Euro Bußgeld rechnen. Die örtliche Polizei habe die Straße mit im Blick.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.