Fahrerin unverletzt – Mergelheide vor Autobahnbrücke gesperrt Baum stürzt auf geparktes Auto

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Winter, ja wirklich Winter. Allerdings nur für ein paar Stunden. Doch die Auswirkungen des heftigen Schneefalls am Freitagvormittag waren deutlich spürbar.

Von Bernd Steinbacher
Was hier so idyllisch aussieht, sorgte an anderer Stelle für Probleme im Straßenverkehr und brachte den Bauhofmitarbeitern viel zusätzliche Arbeit. Doch der heftige Wintereinbruch währte am Freitagvormittag nur kurz.
Was hier so idyllisch aussieht, sorgte an anderer Stelle für Probleme im Straßenverkehr und brachte den Bauhofmitarbeitern viel zusätzliche Arbeit. Doch der heftige Wintereinbruch währte am Freitagvormittag nur kurz. Foto: Monika Schönfeld

Die Straße Mergelheide ist vor der Autobahnbrücke gesperrt. Nachdem ein Baum quer über die Straße auf ein Auto gestürzt war, entschloss sich die Stadt dazu. Foto: Bernd Steinbacher

Wegen des starken Schneefalls kippte an der Mergelheide ein Baum quer über die Straße und auf ein geparktes Auto. Der Fahrerin, die dort auf ihre Kinder wartete, ist aber nichts passiert. Die Einsatzkräfte des Löschzugs Stukenbrock der Freiwilligen Feuerwehr waren mit einem Fahrzeug vor Ort und räumten den Baum beiseite. »Um 11.01 Uhr sind wir alarmiert worden«, sagte Löschzugführer Daniel Kammertöns.

Aus Sicherheitsgründen ließ die Stadtverwaltung die Mergelheide ab dem Waldstück rechts vor der Autobahnbrücke sperren – vom Kreisverkehr aus gesehen. Es besteht die Gefahr, dass weitere Bäume umstürzen können. Mehrere Pkw-Fahrer interessierte das nicht, sie fuhren trotz Vollsperrscheibe durch. Die Sperrung kann erst aufgehoben werden, wenn der Waldeigentümer, ein Landwirt, den Wald überprüft hat.

An A33-Auffahrt stellte sich ein Lastwagen quer

Verkehrsbehinderungen gab es unter anderem an der Anschlussstelle Schloß Holte-Stukenbrock der A33. Nach Angaben der Polizei in Bielefeld hatte sich ein Lastkraftwagen an der Ausfahrt festgefahren. Gegen 9.55 Uhr war der Lkw gegen eine Leitplanke gefahren und kam wegen der glatten Fahrbahn nicht mehr von der Stelle.

Die örtliche Polizei musste hingegen am Freitag nur einen kleineren witterungsbedingten Unfall aufnehmen. Es gab Blechschaden an der Dopheide.

Im Stau und im Schritttempo

Geduld mussten allerdings viele Autofahrer aufbringen, die auf der B 66 und auf der Tunnelstraße in Richtung Schloß Holte-Stukenbrock unterwegs waren. Zeitweise ging es nur im Schritttempo oder minutenlang überhaupt nicht voran. Auf spiegelglatter Fahrbahn mussten einige Lastwagen aufgeben und stehenbleiben.

Entnervte Autofahrer wendeten sogar im Tunnel Menkhauser Berg und gefährdeten damit sich und andere Autofahrer. Streckenweise hatte der Winterdienst Mühe, an den Fahrzeugen vorbei zu kommen. Alle Hände voll zu tun hatten unterdessen mit dem Schneeräumen die Mitarbeiter des städtischen Bauhofs.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.