Sender Straße für gut eine Stunde gesperrt An die Leitplanke und überschlagen

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Aus noch nicht geklärter Ursache ist die Fahrerin eines Mercedes am Mittwochmittag auf der Sender Straße nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hat sich überschlagen.

Die Fahrerin des Mercedes SLK 200 konnte sich am Mittwoch selbst aus dem Auto befreien und wurde verletzt ins Krankenhaus eingeliefert.
Die Fahrerin des Mercedes SLK 200 konnte sich am Mittwoch selbst aus dem Auto befreien und wurde verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Foto: Monika Schönfeld

Es war 12.20 Uhr, als die 30-jährige Schloß Holte-Stukenbrockerin in ihrem Mercedes SLK 200 von Verl aus kommend auf der Sender Straße nach der Kurve an der Einmündung der Heideblümchenstraße nach rechts von der Straße abkam. Sie fuhr rechts auf die Leitplanke, die wie eine Sprungschanze wirkte. Das Auto überschlug sich und bleib auf dem Dach liegen.

Die Frau hatte Glück, sie konnte sich selbst verletzt aus dem Auto befreien. Sie wurde von einem Notarzt behandelt, der mit dem Rettungshubschrauber Christoph 13 eingeflogen worden war. Die Frau wurde nicht lebensgefährlich verletzt. Am Auto entstand Totalschaden. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Da zuerst die Meldung eingegangen war, dass die Frau eingeklemmt sei, war Stadtbrandmeister Claus Oberteicher mit 18 Leuten des Löschzuges Schloß Holte der Freiwilligen Feuerwehr angerückt. »Schippe und Besen reichen als Werkzeug«, sagte er dann aber. Die Sender Straße blieb mehr als eine Stunde lang für die Unfallaufnahme und die Reinigungsarbeiten gesperrt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.