3. Pfarrkarneval Sende – Beginn mit Karnevalsgottesdienst Bühne frei für Tanz und Spaß

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). »Es wird spannend. Es wird heiter, und es wird bunt und richtig lustig«, umschreibt Barbara Steinmann vom Sender Pfarrgemeinderat das, was die Besucher des diesjährigen Pfarrkarnevals am 18. Februar in Sende erwartet.

Von Manuela Fortmeier
Vorfreude ist die größte Freude. Schon jetzt sind Kirsten Großerüschkamp, Barbara Steinmann, Nicole Brill und Käthe Nieweg in Karnevalsstimmung und freuen sich auf die dritte Auflage des Sender Pfarrkarnevals im Pfarrheim St. Heinrich.
Vorfreude ist die größte Freude. Schon jetzt sind Kirsten Großerüschkamp, Barbara Steinmann, Nicole Brill und Käthe Nieweg in Karnevalsstimmung und freuen sich auf die dritte Auflage des Sender Pfarrkarnevals im Pfarrheim St. Heinrich. Foto: Manuela Fortmeier

Mit einem verschmitzten Lächeln hüllt sie sich dann aber in Schweigen. Nach der gelungenen Premiere im vorletzten und der Freude bringenden zweiten Auflage im vergangenen Jahr lädt der Pfarrgemeinderat St. Heinrich damit bereits zum dritten Mal zum Feiern und Spaß haben in das Sender Pfarrheim ein.

Schon seit Anfang Dezember laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, setzen Udo Jacobebbinghaus, Clara Aistermann, Kirsten Großerüschkamp, Barbara Steinmann, Nicole Brill, Käthe Nieweg und viele andere fleißige Helfer und Hände alles daran, es »an diesem Abend wieder richtig krachen zu lassen«.

Da die neue Gottesdienstordnung für die Pfarrgemeinde in Sende seit dem Sommer immer am Samstag eine Vorabendmesse vorsieht, bildet diese am 18. Februar um 18.11 Uhr als Karnevalsgottesdienst den Auftakt zum Pfarrkarneval. Die Idee dazu habe Pfarrer Karl-Josef Auris, der bereits beide Jahre aktiv beim Pfarrkarneval in Sende mitgewirkt hat, persönlich gehabt. Direkt im Anschluss, etwa gegen 19.11 Uhr, geht es im Pfarrheim »richtig rund« wie die Frauen versprechen.

So dürfen sich die Besucher schon jetzt auf ein selbst geschriebenes Sender Lied freuen, das auf einen bekannten Titel einer »sehr bekannten Band« geschrieben wurde. Und mit einem Sketch, an dem auch Pfarrer Karl-Josef Auris wieder aktiv teilnehmen wird, werden die Lachmuskeln garantiert nicht geschont. »Während wir bisher nur getanzt haben, werden wir in diesem Jahr sogar singen«, gibt sich auch Nicole Brill geheimnisvoll. »Es wird noch nichts verraten, sonst ist die Spannung weg«, sagt Käthe Nieweg. Und das es wieder richtig toll wird, reichlich gelacht und getanzt werden darf, da sind sich die Frauen »ganz sicher«.

Einen Kostümzwang gibt es nicht. »Jeder darf so kommen, wie er möchte, aber wie in den Vorjahren werden die Besucher sicher viele Ideen kreativ in den Kostümen umsetzen«, sagt Nieweg. Als Moderatorin wird Nicole Brill den Abend humorvoll begleiten.

Ab sofort sind die rund 130 zur Verfügung stehenden Karten zum Preis von jeweils 13 Euro bei Kirsten Großerüschkamp unter der Rufnummer 0 52 46/93 32 80 zu erwerben. »Im Preis sind der Eintritt, die Musik und das Essen enthalten«, sagt Nicole Brill. Getränke können »zu sehr moderaten Preisen erworben werden«. Wer möchte, kann auch beim Neujahrsempfang, zu dem alle ehrenamtlichen Helfer, aber auch die Pfarrgemeinde zu einem geselligen Miteinander eingeladen ist, am kommenden Samstag nach der Abendmesse, ab etwa 19.15 Uhr im Pfarrheim St. Heinrich Eintrittskarten für dieses Fest erwerben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.