Beim Emsfest am Sonntag geht es um Bewegung, Ernährung und Selbsthilfe Gesundheit!

Schloß Holte-Stukenbrock(WB). Gesundheit – ein Thema, das alle angeht. Gesund in Schloß Holte-Stukenbrock ist das Motto des Emsfestes am Sonntag, 11. September, von 9.30 bis 18 Uhr im Bürgerpark. 40 Stände sind dort vertreten, weitere 45 Selbsthilfegruppen präsentieren sich auf dem Schulhof des Gymnasiums.

Von Monika Schönfeld
Das Emsfest findet am Sonntag im Bürgerpark zwischen Gymnasium und Rathaus statt. Genutzt wird auch die überdachte Bühne im Hintergrund, sagen Stadtmarketing-Beauftragte Imke Heidotting (links) und Mitarbeiterin Sandra Langer.
Das Emsfest findet am Sonntag im Bürgerpark zwischen Gymnasium und Rathaus statt. Genutzt wird auch die überdachte Bühne im Hintergrund, sagen Stadtmarketing-Beauftragte Imke Heidotting (links) und Mitarbeiterin Sandra Langer. Foto: Monika Schönfeld

Das Emsfest findet seit 2004 alle drei Jahre statt. Das erste präsentierte sich als touristische Meile, gefolgt von Themenfesten wie Sport (2007), Ems-Erlebniswelt (2010) und Musik (2013). »Zum Thema Gesundheit können viele Vereine und Institutionen aus Schloß Holte-Stukenbrock etwas beitragen«, sagten zur Vorstellung des Programms Stadtmarketingbeauftragte Imke Heidotting und Mitarbeiterin Sandra Langer. Gesundheit sei ein positiv besetzter Begriff und umfasse Bewegung, Ernährung, aber auch Musik.

Mit einem Gottesdienst in der Aula des Gymnasiums wird das Emsfest um 9.30 Uhr von Pfarrer Reinhard E. Bogdan eröffnet. Sein Thema ist »Aufatmen«. Die Seele baumeln lassen kann man bei der Musik des Gospelchors »Spiritual Gospel Singers«, der den Gottesdienst begleitet. Bürgermeister Hubert Erichlandwehr und stellvertretende Landrätin Christine Disselkamp eröffnen das Emsfest und den 19. Tag der Selbsthilfe im Kreis Gütersloh.

Die zweite Besonderheit, so Imke Heidotting, sei der Ems-Schnupper-Triathlon, den David Smyrek organisiert habe. Laufen, Radfahren, Schwimmen – das Hallenbad ist eingebunden.

Aus Erfahrung rechnet die Stadt mit etwa 3000 Besuchern. Der Wetterbericht verspreche angenehme Temperaturen, der Tag der Selbsthilfe könnte einige Besucher mehr aus dem Kreis Gütersloh anziehen. Zu dem Angebot, das auf dem Platz und an den Ständen stattfindet, gibt es auf der Bühne Jazzdance und Akrobatik mit dem FC Stukenbrock, Showtanz (Let’s Fetz), Gesang (Chor des Edith-Stein-Kindergartens), Mitmachlieder mit Stefan Schmied (Evangeliums-Christen), Kampfkunst mit dem VfB Schloß Holte, Musik vom Städtischen Blasorchester, dem MGV Eintracht Stukenbrock, Lady Dur und vom Gospelchor, Vorführungen der PSV-Karatekids und einen Zumba-Fitness-Mix aus der Volkshochschule. Die Kindergärten haben sich zusammengeschlossen und bieten Aktivitäten wie Hüte basteln und Glitzertatoos an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.