Chopper-Club Paderborn und Zoo Safaripark spenden für Kinderhospiz Raue Biker zeigen Herz für Kinder

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Chromglänzende Maschinen, knatternde US-Oldtimer und jede Menge gute Stimmung haben am Samstag das Treffen bei der 13. »Bike & Rock-Show« des Chopper-Clubs Paderborn geprägt: Mehr als 600 Biker aus ganz Europa sorgten, umgeben von weißen Tigern und Löwen, für eine PS-starke Motorrad-Invasion, eine spektakuläre Show und üppig sprudelnde Spendengelder. Denn natürlich bewiesen die Biker auch in diesem Jahr, dass sie ein großes Herz für Kinder haben.

Von Uschi Mickley
Lange Bärte und schwarze Lederkluft: Mit Heinz Rochmanns und Frank Kortehorn rollen zwei Biker-Originale auf ihren Harleys an. Für die Schaulustigen ist es ein aufregender Anblick, wie kultige Biker ihre schweren Maschinen, überwiegend Harleys, präsentieren.
Lange Bärte und schwarze Lederkluft: Mit Heinz Rochmanns und Frank Kortehorn rollen zwei Biker-Originale auf ihren Harleys an. Für die Schaulustigen ist es ein aufregender Anblick, wie kultige Biker ihre schweren Maschinen, überwiegend Harleys, präsentieren. Foto: Uschi Mickley

Als in den Morgenstunden die ersten Motorradfahrer im Zoo Safaripark anrollen, ist das Donnern der heißen Öfen nicht zu überhören. So hart gesotten mancher

Strahlende Sieger: Evan (4) und sein Papa Jens Möller siegen in der Klasse »Best Of Show– und nehmen den Pokal von Michael Förster, Präsident des Chopper-Clubs, entgegen. Foto: Uschi Mickley

Motorradkluftträger mit langem Haar, weißem Bart und mit seiner ledernen Kutte auch ausschaut, es wird herzlichst umarmt, geherzt und auf Rücken geklopft.

Für die zahlreichen Schaulustigen ist es ein aufregender Anblick, als kultige Biker und Bikerinnen ihre schweren Maschinen, überwiegend Harleys, präsentieren. Hubraumstarke Motorräder und glänzende US-Oldtimer reihen sich aneinander.

Zum fünften Mal in Folge kommt der Erlös dem Kinderhospiz Bethel zugute. »Die Hilfe kommt direkt dort an, wo sie benötigt wird, deshalb ist es für uns keine Frage, dass wir auch weiterhin dabei bleiben. Wir sind sehr dankbar für den großen Zusammenhalt aller Beteiligten«, sagt Michael Förster, genannt »Fitti«, Präsident des Chopper-Clubs Paderborn.

Dabei fühlen sich die Biker und Gäste bei rockiger Live-Musik mit vier erstklassigen Bands ganz in ihrem Element.

Für Aufsehen sorgt sodann die ungewöhnliche »Slow-Ride-Show«, bei der der langsamste Fahrer gewinnt. »Auf die Raster, fertig, slow«, gibt »Fitti« das Kommando. Dann ziehen die Kontrahenten mit ihren Unikaten, deren Räder sich bei diesem Kräftemessen tief in den Rasen graben, alle Blicke auf sich.

Unterbrochen von einem kräftigen, kurzen Regenschauer werden die heißesten Öfen von fünf Juroren in nicht weniger als 15 Kategorien prämiert. »Super Location, eine tolle Spendenaktion, und der Junge hatte den ganzen Tag Spaß im Park,« freut sich Biker Jens Möller, der gemeinsam mit seinem Sohn Evan (4) auf einer schwarzen Harley-Trike angerauscht kommt, um den Preis in der Klasse »Best In Show« entgegen zu nehmen.

»Es ist unglaublich viel Geld zusammengekommen. Die 5000-Euro-Marke ist geknackt. Das haben wir nur euch zu verdanken«, verabschiedet sich Michael Förster kernig von Freunden und Parkbesuchern, als sich die Motorradfahrer am Ende der Show gemeinsam formieren, um die Motoren noch einmal effektvoll aufzudrehen.

Wenige Augenblicke später schwingt sich der Präsident auf seine schwarze Haley und führt den dröhnenden Tross an, der sich auf den Weg zum Clubhaus nach Staumühle macht, wo im Anschluss an die Show im Park eine »Aftershow-Party« steigt.

Die Summe, auf die sich Förster bezieht, setzt sich aus Tickets des Safari-Parks, Helmspende, Sponsorenspenden und Aftershow-Party zusammen. Gegen Ende nächster Woche wird der Chopper-Club Paderborn die genauen Zahlen bekannt geben. Michael Förster weist darauf hin, dass über den »Spenden-Ticker« während des gesamten Jahres Spenden für das Kinderhospiz Bethel gesammelt werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.