Unfall auf der Sender Straße: Fahrer unverletzt, Autos zerstört  Bei Glatteis in den Gegenverkehr 

 Schloß Holte-Stukenbrock( ms). Glatteis war gestern früh die Ursache für einen Unfall auf der Sender Straße.

Die Fahrerin des blauen Toyota war auf der Sender Straße bei Glatteis gerutscht und gegen den Scirocco geprallt.
Die Fahrerin des blauen Toyota war auf der Sender Straße bei Glatteis gerutscht und gegen den Scirocco geprallt.

Nach dem Schneegewitter der Nacht war der Boden noch gefroren, als eine 21-jährige Autofahrerin aus Schloß Holte-Stukenbrock um 7.20 Uhr auf der Sender Straße stadtauswärts unterwegs war. In Höhe der Einmündung der Straße Am Landerbach hat sie die Kontrolle über ihren Toyota verloren, rutschte nach rechts auf die Bankette, lenkte gegen und fuhr frontal in den Gegenverkehr. Dort stieß sie mit dem VW Scirocco eines 28-jährigen Fahrers aus Gütersloh zusammen. Der Toyota drehte sich und blieb im linken Straßengraben liegen. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt. Die beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden – Totalschaden.

Da durch die Unfallautos die Fahrspur Richtung Schloß Holte blockiert war, haben zwei Ersthelfer für mehr als 40 Minuten den Verkehr so geleitet, dass abwechselnd die Fahrzeuge an der Unfallstelle vorbeifahren konnten. Die Helfer ärgerten sich über Autofahrer, die rücksichtslos und schnell ihren Weg fortsetzen wollten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.