20-Jähriger landet mit Opel Astra im Straßengraben Aus der Kurve getragen

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Ein 20-jähriger Opel-Astra-Fahrer ist am Dienstagmorgen auf dem Weg zur Arbeit von der Straße abgekommen. Sein Auto hat sich überschlagen und blieb auf der Fahrerseite im Straßengraben liegen. Der Mann erlitt einen Nasenbeinbruch und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Von Monika Schönfeld
Ein 20-jähriger Opelfahrer ist auf dem Weg zur Arbeit auf der Schlossstraße im Graben gelandet. Er wurde mit einem Nasenbeinbruch ins Krankenhaus gebracht.
Ein 20-jähriger Opelfahrer ist auf dem Weg zur Arbeit auf der Schlossstraße im Graben gelandet. Er wurde mit einem Nasenbeinbruch ins Krankenhaus gebracht. Foto: Monika Schönfeld

Um 6.45 Uhr war der 20-jährige Schloß Holte-Stukenbrocker auf der Schlossstraße unterwegs Richtung Kaunitz. Auf der kurvigen Waldstrecke kam er nach einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Fahrer versuchte gegenzulenken, kam mit dem Auto ins Schleudern, drehte sich und kam am Straßenrand mit der Fahrerseite gegen einen Baum. Auf der Fahrerseite ist der Wagen im Straßengraben liegen geblieben.

Der Feuerwehr-Löschzug Schloß Holte unter der Leitung von Wehrführer Claus Oberteicher war mit zwei Fahrzeugen und zehn Mann an der Unfallstelle, um die Bäume zu fällen, damit die Rettungskräfte ungehindert an die Unfallstelle kommen konnten. Sie leuchteten den Straßenabschnitt aus.

Die Polizei schätzt den Schaden auf 2500 Euro (Totalschaden). Das Auto wurde abgeschleppt. Für die Bergungsarbeiten war die Schlossstraße zeitweise bis kurz nach 8 Uhr gesperrt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.