Stadtbibliothek verzeichnet erfreulichen Zuwachs an Kunden und Ausleihen Erfolgreichstes Jahr in der Geschichte

Rietberg (WB). Die Stadtbibliothek wird für immer mehr Rietberger interessant. Mit 2126 aktiven Nutzern ist diese Zahl abermals auf einen erneuten Höchststand gestiegen. 605 Kunden haben sich 2017 neu angemeldet – 116 mehr als noch 2016, was den höchsten Steigerungswert in der Geschichte der Rietberger Bibliothek darstellt.

Bildschöne Stadtbibliothek: Manfred Beine, Julia Neumann, Margot Reinkemeier und Jennifer Baader (von links) zeigen ihre Bibliothek in Bildern. Sie freuen sich über ein gutes Jahr 2017.
Bildschöne Stadtbibliothek: Manfred Beine, Julia Neumann, Margot Reinkemeier und Jennifer Baader (von links) zeigen ihre Bibliothek in Bildern. Sie freuen sich über ein gutes Jahr 2017. Foto: Stadt Rietberg

Der Anstieg bei den Kundenzahlen führte im Berichtsjahr zu einem Rekord bei den Ausleihzahlen. 94.522 Mal wurden zwischen Neujahr und Silvester 2017 Medien ausgeliehen oder verlängert. Damit wurde der Vorjahreswert um fast 8000 Ausleihen oder 9,1 Prozent übertroffen. Kinder und Jugendliche sind nach wie vor die ausleihstärkste Kundengruppe, 57,5 Prozent der Ausleihen gehen auf ihre Konten.

Für die so große Zahl aktiver Kunden bietet die Stadtbibliothek Rietberg eine hochgradige Aktualität des Medienbestandes an: Neuerscheinungen mit Bestselleraussicht und stark nachgefragte Kinder- und Spielfilme auf DVD sind oft gleich in mehrfacher Ausführung vorrätig. Dennoch wurden gewisse Medien insgesamt 4502 Mal reserviert und vorbestellt – so häufig wie nie zuvor. Bibliotheksleiter Manfred Beine spricht vom »erfolgreichsten Jahr in der Geschichte der Stadtbibliothek Rietberg«.

Neues Konzept für Kindergärten in den Ortsteilen

Das große Interesse an der Stadtbibliothek begründet sich auch auf der frühkindlichen Leseförderung, die das Bibliotheksteam mit Jennifer Bader, Manfred Beine, Julia Neumann und Margot Reinkemeier neben den eigentlichen Kernaufgaben (Ausleihe und Beratung) als weiteren Schwerpunkt sieht. Die örtlichen Kindergärten und Tagespflegegruppen sind die ersten und frühesten Kooperationspartner der Stadtbibliothek, die auf ihre Wünsche zugeschnittene Medienkisten erhalten.

Zudem wurden für ein Kennenlernen der Stadtbibliothek eigens zwei Konzepte entwickelt. In der Grundschule wird die Beziehung zur Bibliothek mit Veranstaltungen vertieft, ehe der Sommer-Lese-Club (SLC) jedes Jahr die weiterführenden Schulen anspricht. Oberstufenschüler erweitern an den Methodentagen ihre Recherchekenntnisse.

Auf der guten Arbeit will sich das Bibliotheksteam aber keinesfalls ausruhen. Weil insbesondere für die Kindergärten aus den entfernteren Ortsteilen ein Besuch der Stadtbibliothek oft ein logistisches Problem ist, soll jetzt ein neues Konzept entwickelt werden, in dem dieses Problem stärker berücksichtigt wird.

Den 2017 erreichten Stand in Ausleihe, Beratung und Leseförderung zu festigen, besonders mit dem unveränderten Personal und der bestehenden Sachausstattung, stellt somit eine sehr ambitionierte Zielsetzung der Stadtbibliothek Rietberg für das Jahr 2018 dar.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.