Polizei hat noch keine heiße Spur Mord in Westerwiehe: 20.000 Euro Belohnung ausgesetzt

Rietberg (WB). Fast sechs Wochen nach dem brutalen Überfall auf zwei Brüder in Rietberg-Westerwiehe , bei dem einer der Brüder getötet wurde, hat die Polizei noch keine heiße Spur.

Anfang November geschah das Verbrechen in Rietberg-Westerwiehe.
Anfang November geschah das Verbrechen in Rietberg-Westerwiehe. Foto: Wolfgang Wotke

Der Bruder, der schwer verletzt überlebt hat, setzte jetzt 20.000 Euro Belohnung für Hinweise aus, die zur Verurteilung der Täter führen.

Die 15-köpfige Mordkommission hat inzwischen etliche Vernehmungen durchgeführt, zwei Phantombilder veröffentlicht  und ist vielen Hinweisen nachgegangen, die aber noch nicht zum Durchbruch geführt haben. Allerdings wurden mehrere Spuren, die am Tatort gesichert wurden, noch nicht vom Landeskriminalamt ausgewertet.

Hinweise an 05241/8691950.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.