Mann (49) stirbt bei Verkehrsunfall Frontal in Sattelschlepper gerast

Rietberg (WB/sw). Bei einem schweren Verkehrsunfall in Rietberg-Bokel ist am frühen Samstagnachmittag ein Autofahrer ums Leben gekommen. Der Mann verbrannte in seinem Opel Astra. Die Identität des Unfallfahrers konnte die Polizei erst am Sonntag ermitteln: Es handelt sich demnach um einen 49 Jahre alten Mann aus dem Kreis Warendorf.

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Rietberg-Bokel ist ein Autofahrer ums Leben gekommen.
Bei einem schweren Verkehrsunfall in Rietberg-Bokel ist ein Autofahrer ums Leben gekommen. Foto: Uwe Caspar

Nach ersten Ermittlungen der Polizei war der Opel-Fahrer um kurz vor 14 Uhr auf der Batenhorster Straße auf gerade Strecke frontal in den Sattelschlepper eines 39-jährigen Mannes aus Ennigerloh gerast. Der Opel fing nach dem Zusammenprall Feuer und brannte komplett aus, dem Fahrer konnte nicht mehr geholfen werden.

Die ermittelnden Beamten vor Ort waren zunächst völlig ratlos, was den Unfallhergang anging, weil die Strecke schnurgerade und auch kein Betrieb auf der Straße war. Ein misslungener Überholvorgang konnte somit ausgeschlossen werden. Ein Sachverständiger wurde angefordert, um sich einen Eindruck vom Ablauf des Geschehens zu machen. Vor Ort waren 35 Helfer der Feuerwehrlöschzüge aus Rietberg und Mastholte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.