Rosenmontag in Rheda-Wiedenbrück: Großer Umzug wird ausgiebig bejubelt – mit Video Kürzerer Zug, längerer Applaus

Rheda-Wiedenbrück (WB). Cintia (26) aus den Niederlanden kann sich gar nicht entscheiden, welcher Wagen oder welche Fußgruppe ihr am besten gefallen hat: »Alles war wunderschön«, sagt sie über den Rosenmontagsumzug.

Von Carsten Borgmeier
Farbenprächtiger geht es kaum: Am Doktorplatz im Stadtteil Rheda werden die tanzenden Fußgruppen frenetisch gefeiert.
Farbenprächtiger geht es kaum: Am Doktorplatz im Stadtteil Rheda werden die tanzenden Fußgruppen frenetisch gefeiert. Foto: Carsten Borgmeier

Wie heißt es doch so schön: Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Beim jungen Gast aus Holland haben die Rheda-Wiedenbrücker Jecken jedenfalls einen super Eindruck hinterlassen: »Bei uns zu Hause kennen wir Karneval so gar nicht«, berichtet Cintia, die mit ihrem Bekannten Achim (31) aus Rheda am Doktorplatz den Umzug erlebte.

Dort steuerte der närrische Lindwurm nach seinem Start an der Ringstraße am frühen Nachmittag schnell seinem ersten Höhepunkt entgegen. Zwar war die bunte, laute und jecke Kolonne um vier Gruppen kürzer als 2017, aber alle Beteiligten legten sich mächtig ins Zeug, wurden ausgiebig vom Publikum bejubelt.

So drückte die als Bauarbeiterin verkleidete Monika (57) ihrem »Revolverheld« Rolf im Überschwang der Ausgelassenheit einen dicken Schmatzer auf die Wange. »Mein Rolf ist aber mehr ein Frauen- als Revolverheld«, haute Monika einen derben Scherz heraus.

Eine super Job am Doktorplatz machte Christoph Baumhus, der als Moderator seinen Vater Willi vertrat. Der Senior, der seit mindestens 15 Jahre kommentierte, wollte es sich nicht nehmen lassen, im 66. Jahr des Bestehens seiner Karnevalsgesellschaft (KG) »Helü« auf dem prächtigen Themenwagen mitzufahren. Der bestand aus zwei gigantischen, feuerroten Drachen. Sohnemann Christoph, von Kindesbeinen an Karnevalist, informierte vom bekannten Dachvorsprung eines Cafés am Doktorplatz aus sein feierwütiges Publikum.

Rund um den vom Rosenmontagskomitee (KG »Helü«, WCV »Grüne Funken«) veranstalteten Umzug sorgten etwa 150 Helfer für einen reibungslosen Ablauf.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.