Frankfurt Jazz Trio kommt zur Semestereröffnung in Langenberg VHS stellt Bildungskatalog vor

Rheda-Wiedenbrück (WB). Auf insgesamt 400 Seiten zeigt sich das neue Programm der Volkshochschule Reckenberg-Ems zum Sommersemester 2018. Neu ist der Name: Bildungskatalog.

Von Waltraud Leskovsek
Das neue Programm der Volkshochschule Reckenberg-Ems zum Sommersemester haben (von links) Tatjana Mann, Renate Riemann von der Verwaltung, Dominik Wedeking, Sabine Höller-Pietsch, Carmen Vielstädte, Carina Stöckl, Barbara Heuer und Dr. Rüdiger Krüger präsentiert. Der Semesterstart soll am 16. Februar in Langenberg erfolgen, teilt die VHS mit.
Das neue Programm der Volkshochschule Reckenberg-Ems zum Sommersemester haben (von links) Tatjana Mann, Renate Riemann von der Verwaltung, Dominik Wedeking, Sabine Höller-Pietsch, Carmen Vielstädte, Carina Stöckl, Barbara Heuer und Dr. Rüdiger Krüger präsentiert. Der Semesterstart soll am 16. Februar in Langenberg erfolgen, teilt die VHS mit. Foto: Waltraud Leskovsek

Zu dem neuen Programm gehören zu etwa 80 Prozent Veranstaltungen, die es seit mehreren Jahren gibt, weil die Nachfrage ungebrochen groß ist. 20 Prozent basieren jedoch auf neuen Ideen. Sie sollen Menschen ansprechen, die bisher mit dem Programm der VHS noch nie oder eher selten in Kontakt gekommen sind. Dies hatten sich der Leiter Dr. Rüdiger Krüger und dessen Mitarbeiter-Team auf die Agenda gesetzt.

Dieses Ziel soll beispielsweise dadurch erreicht werden, dass ei­ne Berufsausbildung zur Hauswirtschafterin beziehungsweise zum Hauswirtschafter angeboten wird. Das gab es bisher noch nicht. Dank einer Kooperation mit dem Landfrauenservice wird dies künftig möglich sein.

Begleitung von Senioren ist neu

Auch Migranten, die schon länger hier leben und ihre Muttersprache nicht richtig beherrschen, könnten Sprachkurse belegen. Ferner soll es zwei Urlaubskurse geben – und zwar griechisch und französisch. »Ich denke, dass wir mit solchen Angeboten auch mal andere Menschen zur VHS holen«, so Krüger. Der Leiter selbst bietet in der zweiten Jahreshälfte eine Iranreise auf den Spuren der persischen Kultur an. Carina Stöckl, bislang für den Bereich Politik-Gesellschaft-Umwelt zuständig, verlässt die VHS wegen einer anderen beruflichen Herausforderung. Sie wies aber auf die Veranstaltungsreihe »Verstehen und mitreden können« hin, bei der es um politische und wirtschaftliche Fragestellungen der Gegenwart in der Debatte geht.

Ganz neu ist das Angebot über die Begleitung von Senioren. Seine »Litterarische Mittwochsgesellschaft« möchte Krüger mit literarischen Verwandtschaften bereichern. Viele Menschen wissen nicht, dass die Brüder Grimm zu viert waren ebenso wie die Geschwister Büchner. Barbara Heuer hat als Leiterin des Fachbereichs Gestaltung etwa 100 Veranstaltungen im Programm – darunter neue wie Drahtskulpturen (Wochenendworkshop in Beelen) oder »Bridge in einem Tag«. Mit wenig Theorie und viel Praxis haben die Teilnehmer die Gelegenheit, die Königin unter den Kartenspielen rasch zu erlernen. Eine Fortsetzung unter dem Titel »Bridge – der zweite Tag« ist dann für Anfang Mai geplant.

Die seit vielen Jahren für das Thema Gesundheit zuständige Sigrid Wortmann ist erkrankt und fällt für einen längeren Zeitraum aus. Tatjana Mann übernimmt den umfangreichen Fachbereich, der von der Ernährung über die Bewegung bis hin zur Entspannung reicht. Neu im Angebot ist »ZENbo«, wobei Meditation und Achtsamkeit mit fernöstlichen Bewegungen aus dem Yoga und Qi Gong sowie Entspannungstechniken vereint wird. So eine Kombination aus den drei Techniken habe es bislang noch nicht gegeben. Ebenfalls als sehr attraktiv stuft Tatjana Mann den Kursus »Spezialitäten aus Ländern der Fußball-WM-Teilnehmer« ein. Erst gemeinsam kochen, dann gemeinsam Fußball gucken ist der Grundgedanke dabei – und nebenbei neue Rezepte aus anderen Kulturen kennenlernen. Ein spezielles Programm für die Kids, »Junge VHS«, ist ebenfalls wieder dabei.

Anmeldungen ab sofort möglich

Die Anmeldungen für die Kurse sind ab sofort buchbar in der Volkshochschule im Stadthaus Wiedenbrück, im Rathaus Rheda, im Bürgerbüro Rietberg, in der Gemeindeverwaltung Herzebrock-Clarholz und im Rathaus Langenberg zu den üblichen Öffnungszeiten oder per E-Mail an briefkasten@vhs-re.de. Die Semestereröffnung ist am Freitag, 16. Februar, 20 Uhr, in der Mehrzweckhalle Langenberg mit dem Frankfurt Jazz Trio. Karten kosten an der Abendkasse acht Euro. Jugendliche zahlen die Hälfte. Der Bildungskatalog ist im Internet einzusehen.

www.vhs-re.de

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.