Ehrung nach 16 Jahren als Gemeindeoberhaupt in Herzebrock-Clarholz Jürgen Lohmann ist neuer Altbürgermeister

Herzebrock-Clarholz (WB). Der Kreis der Altbürgermeister in Herzebrock-Clarholz ist am Dienstag erweitert worden. Neben Dieter Mersmann und Gottfried Pavenstädt gehört von sofort an auch der ehemaligen Verwaltungschef Jürgen Lohmann (65) dazu. Ausgesprochen und mit einer Urkunde dokumentiert wurde diese Auszeichnung während einer kleinen Feier im Feuerwehrgerätehaus.

Von Gabriele Grund
Nach der Ernennung zum Altbürgermeister folgt der Eintrag ins goldene Buch der Gemeinde (von links): Marco Diethelm, Jürgen Lohmann und Ehefrau Conny Lohmann.
Nach der Ernennung zum Altbürgermeister folgt der Eintrag ins goldene Buch der Gemeinde (von links): Marco Diethelm, Jürgen Lohmann und Ehefrau Conny Lohmann. Foto: Gabriele Grund

Alte Weggefährten wie Dr. Achim Brandenburg (Craemer-Gruppe) als Vertreter der in der Doppelgemeinde ansässigen Firmen und Unternehmen, Hermann Reckordt als Leiter der Feuerwehr, der Ehrenvorsitzende der Schützengilde Herzebrock, Horst Schnitker, als Laudator und Vertreter der hiesigen Vereine sowie Landrat Sven-Georg Adenauer und Bürgermeister Marco Diethelm gratulierten Jürgen Lohmann. Nach Überreichung der Urkunde bat ihn Marco Diethelm um einen Eintrag in das »Goldene Buch« der Gemeinde.

Lohmann hat die politischen Geschicke mitgeprägt

16 Jahre hat Jürgen Lohmann als Bürgermeister maßgeblich die politischen und gesellschaftlichen Geschicke in Herzebrock-Clarholz mitgeprägt. Im Oktober 1999 erstmals gewählt, hat er sich im Oktober 2015 aus dem Amt verabschiedet, weil er Freizeit, Familie und Bürgerstiftung deutlich mehr Zeit schenken wollte. Nachfolger wurde Marco Diethelm, der ein gut bestelltes Feld übernahm. »Über Parteigrenzen hinweg hast du durch Überzeugung und mit Herz viel für Herzebrock-Clarholz erreicht«, sagte Horst Schnitker.

Ob das 2004 eingeführte Rathausinformationssystem, das papierlose Dokumentenmanagement, das engagierte Befürworten des B64-Ausbaus, sein Einsatz zur Installation einer Gesamtschule, das Vorantreiben der Städtepartnerschaften mit der französischen Stadt Le Chambon-Feugerolles und der niederländischen Stadt Steenwijkerland oder das Mitwirken beim Aufbau der Bürgerstiftung: Jürgen Lohmann war ein unbürokratisches wie friedliches Miteinander in seiner Heimat stets eine Herzensangelegenheit. »Wegen deiner vielen Verdienste möchten wir dir bei der Generalversammlung am 4. März den Goldenen Verdienstorden als Ehrentitel und Zeichen unseres besonderen Dankes überreichen«, kündigte Horst Schnitker an.

Großer Stolz

Jürgen Lohmann bedankte sich für die ihm erwiesene Ehre. Er sei stolz, zur Gruppe um Dieter Mersmann und Gottfried Pavenstädt gehören zu dürfen. Der Altbürgermeister-Titel sei mit erbrachten Leistungen verbunden und die erreiche man nicht als Einzelkämpfer, sondern durch eine gute Zusammenarbeit mit Rat und Verwaltung. Er sei mittlerweile im Ruhestand angekommen und genieße das Mitverfolgen von Entwicklungen, wie den Breitbandausbau, die Erweiterung des Schulneubaus sowie das Vorantreiben des Gewerbegebietes »Flughafen«. Alles Projekte, die noch während seiner Amtszeit begonnen wurden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.