Fahrradfahrerin stirbt nach Unfall 78-Jährige gerät unter Laster

Herzebrock-Clarholz (WB/dpa). Eine 78 Jahre alte Frau ist am Donnerstag in Herzebrock-Clarholz tödlich verunglückt. Die Frau schob ihr Fahrrad über die Straße, als sie von einem abbiegenden Lkw erfasst wurde.

Foto: dpa

Gegen 10.05 Uhr befuhr ein 51-jähriger Mann mit seinem MAN-Lkw die Marienfelder Straße aus Marienfeld kommend in Fahrtrichtung Beelener Straße/B 64. An der Einmündung wollte nach links in Richtung Rheda abbiegen. Vor dem Lastwagen befand sich ein Auto, das ebenfalls nach links abbiegen wollte.

Die Seniorin stand zu diesem Zeitpunkt auf dem rechten Gehweg der Marienfelder Straße. Sie wollte zwischen den beiden Fahrzeugen die Marienfelder Straße überqueren. Dabei schob sie ihr Fahrrad. Als der Pkw abgebogen war, fuhr der Lasterfahrer an und erfasste dabei die Frau, die sich zu diesem Zeitpunkt direkt vor seinem Fahrzeug befand. Sie geriet unter die Front und wurde etwa 30 Meter mitgeschleift. Noch am Unfallort wurde die schwerverletzte Frau von einem Notarzt behandelt und kam anschließend mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Bielefeld. Dort starb sie wenig später an ihren schweren Verletzungen.

Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Kreuzung für knapp zwei Stunden komplett gesperrt. Der Verkehr wurde abgeleitet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.