Erich-Kästner-Schule: Jürgen Seitel geht in den Ruhestand Die Kollegen machten ihn zum Schulleiter

Harsewinkel (WB). Nach fast einem Vierteljahrhundert an der Spitze sagt Jürgen Seitel jetzt »Tschüss«. 24 Jahre leitete der Pädagoge die Harsewinkeler Erich-Kästner-Schule. In dieser Zeit brachte er einiges auf den Weg. Das wichtigste Projekt war dabei das Entwicklungsprojekt Offener Ganztag mit sozialpädagogischem Schwerpunkt.

Ein glückliches Ehepaar, das nun gemeinsam in den Ruhestand gegangen ist: Gabi und Jürgen Seitel.
Ein glückliches Ehepaar, das nun gemeinsam in den Ruhestand gegangen ist: Gabi und Jürgen Seitel. Foto: Hendrik Christ

Im Rahmen der Abschiedsfeierlichkeiten in der Sporthalle der Erich-Kästner-Schule (EKS) überschütteten die Laudatoren Jürgen Seitel mit Lobeshymnen. Kein Wunder, denn der 64-Jährige realisierte viele ambitionierte Vorhaben, hatte dabei stets ein offenes Ohr und war bei den Kollegen beliebt. »Er traf in schwierigsten Situationen stets den richtigen Ton«, erklärte Maximilian Kuntze von der Schulaufsicht für sonderpädagogische Förderung.

Nur einen Tag zuvor war Ehefrau Gabi Seitel ebenfalls in den Ruhestand verabschiedet worden. Gabi Seitel arbeitete als stellvertretende Schulleiterin an der Regenbogenschule in Gütersloh.

Mehr lesen Sie am Mittwoch, 1. Februar, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Harsewinkel.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.