Harsewinkeler findet vermutlich gestohlene Figuren 17 Engel liegen im Wald

Harsewinkel (WB). An­dreas Faulhaber traute seinen Augen zunächst kaum, als er vor einer Woche Pilze sammeln wollte: In einem Waldgebiet fand der Harsewinkeler 17 weiße Engelsfiguren, die mutmaßlich Diebesgut sind.

Von Hendrik Christ
Bis die Engel wieder bei ihren Besitzern landen, bleiben sie erst einmal auf der Bank im Garten von An­dreas Faulhaber. Dieser hatte das wahrscheinliche Diebesgut beim Pilzesammeln entdeckt.
Bis die Engel wieder bei ihren Besitzern landen, bleiben sie erst einmal auf der Bank im Garten von An­dreas Faulhaber. Dieser hatte das wahrscheinliche Diebesgut beim Pilzesammeln entdeckt. Foto: Hendrik Christ

Der genaue Fundort ist das Waldstück Brinke am Heerdamm und befindet sich zwischen Harsewinkel und Beelen. »Als wir etwa 15 Meter in den Wald hineingingen, fiel uns etwas Weißes auf«, berichtet Faulhaber. Beim genaueren Hinsehen entdeckte der Harsewinkeler die 17 Exemplare. »Womöglich liegen  da noch mehr versteckt«, vermutet Faulhaber.

Der Finder meldete sich zunächst bei der Polizei. »Sie sagten, es könnte sich um gestohlene Engelsfiguren vom Friedhof handeln«, erklärt Faulhaber. »Die Ermittlung des Täters ist wahrscheinlich nicht möglich. Es könnte sein, dass die Figuren da schon seit 2012 liegen.« Viele Figuren sähen so aus, als könnten sie von Kindergräbern stammen, meint Faulhaber. Am Montag wandte er sich an das Fundbüro der Stadt.

»Auch 2014 hat es eine Diebstahlserie auf dem Friedhof gegeben«, informierte eine  Mitarbeiterin im Bürgerbüro. Momentan stehen die Engelsfiguren auf einer Bank in Andreas Faulhabers Garten: »Die bleiben wohl erst mal hier. Vielleicht finden ja einige Stücke wieder zu ihrem Besitzer.«

Wer eine weiße Engelsfigur vermisst oder wiedererkennt, sollte sich an das Harsewinkeler Fundbüro wenden. Anschließend können die Figuren bei Andreas Faulhaber abgeholt werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.