Trecker-Anhänger kippt in Marienfeld beim Abbiegen um  Mist auf Radweg verteilt 

Marienfeld (WB). Ein 19-jähriger Fahranfänger aus Warendorf hat am Mittwochabend im wahrsten Sinne des Wortes auf der Klosterstraße in Marienfeld »eine Menge Mist gebaut«. Der junge Mann, der mit einem Trecker und zwei dahinter angekoppelten Anhängern für einen Sassenberger Geflügelzüchter unterwegs war, hat in Höhe des »Deutschen Hauses« einen Teil seiner Ladung verloren.

Etliche Tonnen Putenmist und einige Geflügelkadaver fielen bei dem Unfall auf den Radweg.
Etliche Tonnen Putenmist und einige Geflügelkadaver fielen bei dem Unfall auf den Radweg.

Der Fahrer war von der B513 aus Harsewinkel kommend in Richtung Marienfeld unterwegs, als sich während des Linksabbiegens an der Bessmann-Kreuzung plötzlich die Ladung verschob und der hintere der zwei Anhänger auf den rechten Radweg stürzte. Dabei fielen etliche Tonnen Putenmist und einige Geflügelkadaver auf den Radweg. Da der junge Treckerfahrer erst hinter der Einfahrt Padbrede sein Gespann zum Stoppen brachte, entstand eine längere Spur mit den Abfällen. Menschen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Mit mehreren Baggern wurde der Mist auf andere Anhänger umgeladen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.