Margarete-Windthorst-Straße gesperrt – Rückschnitt an der Westumgehung Auch Baumriesen werden gefällt

Halle (kg). Die Motorsägen kreischen wieder: Es wird abgeholzt in und um Halle. Am Samstagvormittag wurde dafür sogar die Margarete-Windthorst-Straße vor der Einmündung Weststraße gesperrt.

Die Margarete-Windthorst-Straße ist Samstagmorgen gesperrt worden für die Fällarbeiten.
Die Margarete-Windthorst-Straße ist Samstagmorgen gesperrt worden für die Fällarbeiten. Foto: Klaudia Genuit-Thiessen

Im Auftrag von Storck hat der Borgholzhausener Betrieb Michael von Hoff die hohen Pappeln oberhalb der Straße gefällt. Dafür wurde eigens ein Kranwagen der Firma Peterburs organisiert. Mit seiner Hilfe und unter den Augen einiger Schaulustiger sicherten die Baumfäller die in den 60er Jahren gepflanzten Pappeln an der Krone, sägten am Fuß und legten die Einzelteile der mehr als 20 Meter hohen Bäume vorsichtig auf dem Storck-Parkplatz ab. Auch die Nadelbäume auf dem Areal hinter der Firma Brickenkamp sollen noch gefällt werden.

In großem Stil frei geschnitten werden in diesen Tagen auch die Randbereiche der Haller Westumgehung und der Bundesstraße 68. Der Landesbetrieb Straßen hat damit die Firma Kistermann aus Emsdetten beauftragt. Ein Fahrzeug mit langem Greifarm legte Äste und Rückschnitt von der Theenhausener Straße aus dort ab, wo Platz war – beispielsweise an der Brücke Mödsiek.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.