Betreiberin wehrt sich gegen Gerüchte Café Beuken Schmedt schließt nicht

Halle (WB/lg). Was der Inhaberin des Bauerncafés »Beuken Schmedt« in den vergangenen Wochen zu Ohren gekommen ist, wusste sie bis dato selbst nicht mal – obwohl es um ihr Café geht.

Das Haupthaus neben dem idyllischen Café »Beuken Schmedt« in Halle.
Das Haupthaus neben dem idyllischen Café »Beuken Schmedt« in Halle. Foto: Laura Grothof

»Ständig höre ich, dass wir schließen würden oder schon längst geschlossen hätten. Das stimmt nicht«. Woher die Gerüchte kommen, kann sich Marlies Runge jedoch denken: »Das Haupthaus rechts neben unserem Café wird umgebaut. Wenn die Leute so etwas hören, dichten sie immer gerne etwas dazu«.

Das im Jahre 1955 errichtete Bauernhaus, welches zwischen dem Café Beuken Schmedt und dem Wohnhaus der Familie steht, wurde bis vor kurzem noch von ihnen als Lagerfläche genutzt, erzählt Runge. »Ab dem Frühjahr wird umgebaut. Wenn im Herbst alles fertig ist, wird die Diakonie dort eine elfköpfige Wohngruppe betreuen«. Die Inhaberin des Gebäudes wird auch nach dem Umbau, mit dem ein Architekt beauftragt wurde, die Vermieterin der Wohngruppen bleiben. Olaf Lingnau, Bereichsleiter Pflege der Diakonie in Halle erklärt: »Die Pflege läuft von unserer Haller Diakonie Station aus. Ansonsten ist die Diakonie ausschließlich als betreuender Dienst im Einsatz, dessen Angebot über die Pflegekasse der Bewohner abgerechnet wird«.

Barrierefreier Wohnraum auf zwei Etagen – natürlich mit Fahrstuhl. Es wird die erste Wohngemeinschaft in Hallen werden. Projekte wie dieses gibt es bereits in Steinhagen und Versmold.

Marlies Runge, die gelernte Architektin ist, freut sich auf den Umbau: »Natürlich muss man erst den Baulärm überstehen, dann aber haben wir jeden Tag die Chance, dass unsere Nachbarn zu Kaffee und Kuchen in unser Café kommen«. Viele ihrer Besucher schätzen ihre Kuchen und Torten als die besten im ganzen Umkreis. Neben den Leckereien bietet das Café ein Frühstück und am Wochenende ein Frühstücksbuffet an. Im Sommer kann man im Biergarten kulinarisch unter den alten Eichen speisen. Die im Café integrierte Galerie mit wechselnden Gemäldeausstellungen trägt zum gemütlichen Flair bei. Café und Dachstuhl können für Feiern von insgesamt 100 Gästen gemietet werden.

Geöffnet hat das Café Dienstag bis Sonntag von 8.30 bis 12 Uhr und von 14 bis 19 Uhr, am Mittwoch von 9 bis 12 Uhr und am Sonntag von 10 bis 13 Uhr.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.