1600 Zuschauer erleben Musical rund um Bibi Blocksberg Wie im Hexenkessel

Halle (WB). In einen riesigen Hexenkessel hat sich das Gerry-Weber-Eventcenter verwandelt. Denn am Sonntag sahen 1600 Besucher das Musical »Hexen Hexen überall«.

Von Gabriele Grund
Der Welthexentag steht an: Da gilt es sich gut vorzubereiten. Allerdings mischen nicht nur die Junghexen Bibi und Schubia das Vorhaben der Althexen auf, auch der Bürgermeister und Karla Kolumna finden einen Weg, um an dem Treffen teilzunehmen.
Der Welthexentag steht an: Da gilt es sich gut vorzubereiten. Allerdings mischen nicht nur die Junghexen Bibi und Schubia das Vorhaben der Althexen auf, auch der Bürgermeister und Karla Kolumna finden einen Weg, um an dem Treffen teilzunehmen. Foto: Gabriele Grund

In zwei nahezu ausverkauften Vorstellungen wurden den großen und kleinen Zuschauern mit dem Kinder-Musical »Bibi Blockberg« zwei wunderbare Stunden rund um die Geschichten von Bibi Blocksberg, tollen Liedern und natürlich ganz viel »Hex hex« präsentiert.

Acht Schauspieler vom Cocomico Theater aus Köln, mit Clara Volk als Hauptdarstellerin Bibi Blocksberg an der Spitze, wirbelten in einer durch Licht, Gesang, Musik und Schauspiel gelungenen Inszenierung über die Bühne, um den kleinen Zuschauern einen besonderen Einblick in die Welt der Hexen zu gewähren. Dabei sorgte vor allem die Nachricht, dass der Welthexentag schon in wenigen Tagen nach Neustadt kommt, für eine Menge Aufregung. Nicht nur bei Bibi und ihrer Punk-Hexenfreundin Schubia, die zu Ehren dieses bedeutenden Treffens eine Besenflugschau, Hexendisco und Modenschau organisieren möchten, sondern auch bei den Althexen Mania und Walpurgia, die an der Tradition festhalten wollen und deshalb auch diesmal wieder die seit Jahrhunderten alten Warzenschönheitswettbewerbe, althexische Kreistänze und stundenlange Hexenkunde-Vorträge vorbereiten.

Protest zum Welthexentag

Tradition trifft auf Moderne. Dem Bürgermeister ist dagegen das ganze Tamtam ein Dorn im Auge. Er will, dass der Welthexentag aus seinem Neustadt verschwindet und heckt deshalb einen Plan aus.

Doch er hat nicht mit dem Protest von Bibi und Schubia, der Neugierde von Karla Kolumna und der ungeplanten Anwesenheit der internationalen Hexenpräsidentin Amalia gerechnet. Und so kam es, als er sich als Assistentin von Karla Kolumna verkleidet, inkognito unter die Hexen mischte, zu Turbulenzen, an denen vor allem die Kinder eine Menge Spaß hatten. Zumal sie den Ausgang des Stücks mitbestimmen durften, so dass am Ende doch alle gemeinsam feierten.

Herrlich anzuschauen waren neben einigen als Hexen verkleideten Besuchern auch die Protagonisten auf der Bühne. Sie ließen die bekannten Zeichentrickfiguren mit farbenfrohen und originellen Kostümen und Requisiten lebendig werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.