»Rock meets Classic« begeistert Publikum in Halle Treffen legendärer Altstars

Halle (WB/jog). Ein einzigartiges Konzerterlebnis aus legendären Rockgrößen und klassischer Musik haben die Veranstalter versprochen. Zu Beginn des dreistündigen »Rock meets Classic«-Konzerts am Samstagabend im Gerry-Weber-Stadion in Halle brennen die Violinen, allerdings nur in Filmeinspielungen auf der Leinwand, während sich die 40 Musiker vom Bohemian Symphony Orchestra aus Prag warm spielen.

Auch Scott Gorham von »Thin Lizzy« spielte mit dem Bohemian Symphony Orchestra aus Prag.
Auch Scott Gorham von »Thin Lizzy« spielte mit dem Bohemian Symphony Orchestra aus Prag. Foto: Burkhard Hoeltzenbein

Kurz darauf übertönen rockig kreischende Gitarren das Orchester, und bei »Fox on the run«, einem der 34 Nummer eins Hits von Sweet erheben sich fast alle der 2900 Zuschauer erstmals von ihren Sitzen und klatschen begeistert mit. Andy Scotts blonde Mähne mit dem charakteristischen Pony hat zwar einige bestimmende Farbpigmente eingebüßt, der musikalischen Energie tut das aber keinen Abbruch.

Bei der siebten Auflage von »Rock meets Classic« konnte der musikalische Direktor und Bassist Mat Sinner (bürgerlich Matthias Lasch) erstmals mit Doro Pesch eine deutsche Künstlerin als Special Guest präsentieren. Die »Queen of Rock & Metal« heizte den Zuhörern weiter ein.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Montag, 11. April, im WESTFALEN-BLATT.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.