Ingo Börchers sowie Lutz von Rosenberg-Lipinski und Volker Surmann treten auf Kabarettisten nehmen die VHS aufs Korn

Altkreis Halle(WB). Wenn die Volkshochschule 40. Geburtstag feiert, lässt sie sich auch etwas Besonderes einfallen. Die Schulministerin war bereits in offizieller Mission zum Gratulieren da, in dieser Woche machen es ihr drei gestandene Kabarettisten nach.

Von Klaus-Peter Schillig
Die VHS-Mannschaft freut sich schon auf den Kabarettabend am nächsten Donnerstag in Werther. Von links: Kurt Gramlich, Simone Diaz, Sylvia Feld, Heidi Buchau und Maria Bachmann.
Die VHS-Mannschaft freut sich schon auf den Kabarettabend am nächsten Donnerstag in Werther. Von links: Kurt Gramlich, Simone Diaz, Sylvia Feld, Heidi Buchau und Maria Bachmann. Foto: Schillig

»Vierzighochdrei – das spezielle VHS-Kabarett« ist das Programm am Donnerstag, 7. April, in der Aula der Böckstiegel-Gesamtschule Werther überschrieben, das keineswegs irgendeine fiktive Volkshochschule zum Thema hat, sondern ganz speziell die 40 Jahre VHS Ravensberg. Denn das Trio auf der Bühne weiß, wovon es spricht. Ingo Börchers aus Borgholzhausen und die beiden ehemaligen Haller Lutz von Rosenberg-Lipinski (jetzt Hamburg) und Volker Surmann (jetzt Berlin), alle deutschlandweit bekannt, sind nicht nur Ex-Schüler des Kreisgymnasiums Halle, sondern haben auch schon für oder mit der heimischen VHS gearbeitet. »Wir sind schon ganz gespannt, was dabei heraus kommt«, sagt Fachbereichsleiter Kurt Gramlich. Immerhin hätten sich die Drei alte Programmhefte und Requisiten aus den Anfangsjahren schicken lassen, um daraus gemeinsam etwas auszuhecken.

Nach Ostern starten noch 146 Kurse

Aber es wird nicht nur gefeiert, sondern auch weiter gearbeitet. Nach den Osterferien und bis zum Sommer beginnen noch 146 Kurse, hat Maria Bachmann zusammen gerechnet, die zurzeit bei der VHS ihren Bundesfreiwilligendienst (Bufdi) leistet. Vielleicht entdeckt man darunter ja auch noch einen der Kurse, die es zum Jubiläum, zum Preis wie vor 40 Jahren gibt. Natürlich sind in vielen Kursen noch Plätze frei. Und nicht alle sind so erholsam, wie es im Programmheft aussieht: Da hat sich beim gemeinsamen Singen am 19. April im Haller Bürgerzentrum eine Zeile eingeschlichen, die suggeriert, man könne die Stimme mit »dicken Socken und Decke« auf einer Yogamatte erheben. Kursleiter Gerhard Genuit wird es seinen Teilnehmer so bequem nicht machen.

Empfohlen wird von VHS-Mitarbeiterin Heidi Buchau unter anderem der Besuch in der Bielefelder Synagoge am 7. Juni und die Lesung von Professor Dr. Mouhanad Khorchide am 13. April im Steinhagener Rathaus aus seinem neuen Buch »Gott glaubt an den Menschen«. Simone Diaz und Sylvia Feld richten den Blick auf die »Meditation für Neugierige und Ungeduldige« mit Dr. Helmut Brünger im Bürgerhaus Borgholzhausen. Auch in den Sprachkursen kann man sich noch umsehen, es beginnen beispielsweise Polnisch und Japanisch.

Ein Kursus der »Jungen VHS« sollte bei Versmolder Jugendlichen auf großes Interesse stoßen. Bei der Haller Ratsfrau Sandra Wissmann können sie nämlich am 16. April lernen, schlagfertig zu argumentieren und überzeugend zu diskutieren.

Anmeldungen sind ab sofort wieder auf allen gängigen Wegen möglich: per Telefon unter 05201/81090, online unter www.vhs-ravensberg.de , schriftlich mit dem Formular aus dem Programmheft oder persönlich in der VHS-Geschäftsstelle in Halle, Kiskerstraße 2.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.