Feuer in einer Garage ist schnell gelöscht – Oldtimer zum Glück noch nicht untergestellt Garagenbrand zur Tatort-Zeit

Halle (hn). Ein Feuer in einer Garage hat am Sonntagabend zur »Tatort-Zeit« den Löschzug Halle in Bewegung gesetzt. An der Straße Arrode brannte ein Garagenkomplex eines privaten Eigentümers. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden.

Foto: Burkhard Hoeltzenbein

Gegen 19.45 Uhr alarmierten die Sirenen in der Haller Innenstadt die Mitglieder des Löschzuges. Mit insgesamt sechs Einsatzfahrzeugen war die Wehr schnell an dem schwer zugänglichen Bereich an der Straße Arrode mit ihrer engen Straßenführung. Über Hydranten war die Wasserversorgung sofort gesichert. Auch ein mögliches Übergreifen der Flammen auf ein benachbartes Wohnhaus war durch den schnellen Einsatz unterbunden. Insgesamt waren 40 Feuerwehrleute sowie Beamte der Polizeiwache Halle und ein RTW im Einsatz.

Kerlin kann sein Glück kaum fassen

Durch das Feuer und die Löscharbeiten wurden zwei der vier Garagen sowie ein zu dem Komplex gehörender Lagerraum auf dem Anwesen schwer beschädigt. Bei dem Brand bildete sich eine helle Rauchwolke. Es kokelte vor allem unter dem aus Holzbalken gebauten Dachstuhl. Um an die Glutnestern zu kommen, rückten Mitglieder der Feuerwehr unter Atemschutz vor. Ein Trupp deckte das Ziegel gedeckte Dach großflächig ab und startete von dort einen zweiten Löschangriff. Weitere Kameraden standen in Bereitschaft, um ihre Kollegen abzulösen.
Während der Eigentümer des Anwesens fassungslos den Löscharbeiten zusah, konnte der Haller Dieter Kerlin sein Glück kaum fassen.

»Normalerweise würde jetzt mein Oldtimer, ein Triumph TR 6, dort in einer der Garagen stehen«, sagt er und schüttelt den Kopf. Erst vor ein paar Tagen habe er den Mietvertrag für die eine der beiden zerstörten Garagen abgeschlossen. »Heute morgen habe ich den Schlüssel übernommen«, erzählt er und zeigt diesen vor. Er sei schlicht noch nicht dazu gekommen, den noblen Wagen zu holen und dort unterzubringen. Über die Ursache des Feuers gab es gestern noch keine Erkenntnisse.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.