B 68 bei Halle stundenlang gesperrt – Unfälle mit Blechschäden in Ostwestfalen-Lippe Schneedecke über großen Teilen von NRW

Düsseldorf/Halle (dpa/WB/LaRo). Eine Schneedecke bedeckt zu Wochenbeginn große Teile Nordrhein-Westfalens. Nach Daten des Deutschen Wetterdienstes lagen am Montagmorgen zwischen 6 und 2 Zentimeter Schnee. In Halle (Kreis Gütersloh) wurde die Bundesstraße 68 nach einem Unfall gesperrt.

Winteridylle: das Dorf Schmechten im Kreis Höxter.
Winteridylle: das Dorf Schmechten im Kreis Höxter. Foto: Dennis Pape

Richtig winterlich ist es im Bergland mit Dauerfrost und beispielsweise 21 Zentimetern Schnee auf dem Kahlen Asten, sagte der diensthabende Meteorologe des DWD in Essen. Im Tiefland wie am Niederrhein seien am Montag Höchsttemperaturen von 3 bis 4 Grad zu erwarten. Auf den Straßen könne es glatt werden.

Dieses Fahrzeug macht in Bielefeld zwischen Theesen und Vilsendorf den Weg frei. Foto: Hans-Werner Büscher

Bielefeld

Dennis Jankowski und seine Kollegen fingen in Bielefeld um 4 Uhr mit der Arbeit an. Foto: Hans-Werner Büscher

In Bielefeld kam es am Montagmorgen zu einigen Unfällen mit Blechschaden. Der städtische Winterdienst ist seit dem Morgen auf den Straßen unterwegs.

Kreis Minden-Lübbecke

In Rahden-Stelle ist eine Autofahrerin auf der schneeglatten Mindener Straße in den frühen Morgenstunden gegen einen Baum geprallt. Sie erlitt dabei nach Polizeiangaben leichtere Verletzungen. Im Kreis wurden bis 9 Uhr der Polizei nur zwei weitere Unfälle aus Hille und Bad Oeynhausen gemeldet. Dort blieb es bei Blechschäden.

Kreis Gütersloh

In der Nacht zu Montag verunglückten im Kreis Gütersloh drei Autos, am Montagvormittag waren es ebenfalls drei. Alle Unfälle verliefen glimpflich – es kam lediglich zu
Sachschäden.

In Halle wurde die B 68 zwischen Halle und Borgholzhausen in der Zeit von 7.15 bis 10 Uhr gesperrt. Dort waren zuvor auf der spiegelglatten Fahrbahn zwei Laster von der Straße abgekommen und in den Graben gerutscht. 

Kreis Herford

Der Schnee-Trupp ist in Herford seit 5 Uhr im Einsatz. Hier wird der Gehweg auf dem Linnenbauerplatz in der Innenstadt geräumt. Foto: Moritz Winde

Aus dem Kreis Herford wurden (Stand 11 Uhr) fünf Verkehrsunfälle gemeldet. Es blieb in allen Fällen bei geringen Sachschäden, teilte die Polizei mit. Vier Unfälle ereigneten sich auf glatten Straßen in Herford, in Vlotho kam ein Fahrer auf der Loher Straße von der Straße ab und landete im Graben.

Die schönen Seiten des Winters...

Der Ort Dringenberg (Kreis Höxter) ist am Montagmorgen in ein weißes Gewand gehüllt. Foto: Dennis Pape

Der erste Schnee hat auch den fürstbischöflichen Barockgarten von Schloß Neuhaus (Paderborn) in eine zauberhafte Winterlandschaft verwandelt. Foto: Jörn Hannemann

In Bad Oeynhausen-Eidinghausen steht das Wasserschloss Ovelgönne. Foto: Sonja Töbing

Ottbergen (Kreis Höxter) begrüßt seine Gäste. Foto: Dennis Pape

In Paderborn wird bereits eifrig gerodelt: Nico (8) saust mit seinem Schlitten den Monte Scherbelino herunter. Foto: Jörn Hannemann

Die Werburg in Spenge (Kreis Herford). Foto: Gerhard Hülsegge

Kommentare

Auch in Altenbeken zwischen Bad Driburg und Paderborn
sind 20 cm Neuschnee gefallen.
Strassen wie Seifenpisten.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.