Fahrbahn abgesackt – Avenwedder Straße in Friedrichsdorf wegen Bauarbeiten gesperrt Hauptschlagader lahmgelegt

Gütersloh-Friedrichsdorf (WB). In Güterslohs nordöstlichem Stadtteil Friedrichsdorf ist seit Donnerstagnachmittag die Avenwedder Straße voll gesperrt. Unter dem Asphalt der wichtigen Durchfahrtstraße zur Autobahn 33 war vor Tagen plötzlich das Erdreich abgesackt.

Von Carsten Borgmeier
Auf Höhe des Lotto- und Schreibwarengeschäfts (rechts) mitten in Gütersloh-Friedrichsdorf haben Bauarbeiter am Freitag die Avenwedder Straße aufgegraben.
Auf Höhe des Lotto- und Schreibwarengeschäfts (rechts) mitten in Gütersloh-Friedrichsdorf haben Bauarbeiter am Freitag die Avenwedder Straße aufgegraben. Foto: Carsten Borgmeier

Die Ursache dafür konnte am Freitag noch nicht abschließend geklärt werden, wie Dirk Ehlers als Inhaber der ausführenden Rietberger Tiefbau-Firma Hark auf WESTFALEN-BLATT-Anfrage sagte. »Es kann ein defekter Schmutzwasserkanal sein. Das steht aber noch nicht fest«, berichtete Ehlers. »Am Montag wissen wir mehr.«

Anwohner Alfons Scholz (64) hatte vor fast 14 Tagen beim morgendlichen Spaziergang die mysteriösen Dellen auf Höhe der Hausnummer 499 im Fahrbahnbelag entdeckt und daraufhin die Polizei verständigt.

Die Pächterin eines dort ansässigen Lotto- und Schreibwarengeschäftes bestätigte am Freitag auf Anfrage dieser Zeitung den möglicherweise gefährlichen Schaden direkt vor ihrer Haustür an der viel befahrenen Straße: »Die Dellen vergrößerten sich von Tag zu Tag, eine war zuletzt bestimmt 50 Zentimeter tief«, erinnerte sich die Kauffrau. Zu Verkehrsunfällen oder anderen Schäden sei es deswegen aber nicht gekommen, sagte sie.

Von Seiten des städtischen Fachbereichs Tiefbau waren am Freitag keine weiteren Informationen zu dem Schaden zu erhalten. Nach Angaben aus dem Rathaus soll die Avenwedder Straße mindestens bis zum Freitag, 26. Januar, gesperrt bleiben. Die Bauarbeiten könnten aber auch zwei Wochen andauern, sagte dazu Tiefbauer Dirk Ehlers. »Wir haben noch Winter. Asphalt kann nur aufgetragen werden, wenn das Wetter mitspielt.«

Die Buslinie 94 wird vorerst bis Freitag, 26. Januar, umgeleitet. Deswegen entfällt in beiden Richtungen die Haltestelle Friedrichsdorf-Kirche. Fahrgäste sollten auf die Haltestelle Adlerweg ausweichen. Der Anliegerverkehr kann die Avenwedder Straße beidseitig bis zur Baustelle befahren. Umleitungen sind ausgeschildert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.