Parkbad: Gespräche mit der Stadt Gütersloh nehmen guten Verlauf Neue Saison in Planung

Gütersloh (WB/mdel). Auf einem guten Weg sind die Gespräche zwischen der Stadt und Parkbad-Betreiber Franz-Josef Füchtenschnieder. Möglicherweise kommen sie bereits in der kommenden Woche zum Abschluss.

Zu hohe Kosten: In den Wintermonaten bleibt das Parkbad auch künftig geschlossen.
Zu hohe Kosten: In den Wintermonaten bleibt das Parkbad auch künftig geschlossen. Foto: Wolfgang Wotke

Eine Ausweitung der Öffnungszeiten, von Füchtenschnieder mehrfach gefordert, scheidet zwar aus (das WESTFALEN-BLATT berichtete). Dafür will die Stadt dem Betreiber bei den Nebenkosten entgegenkommen. So wurden zum Beispiel neue Regelungen bei der Grünpflege gefunden, die zu einer finanziellen Entlastung führen sollen.

Bei den Gesprächen geht es derzeit noch um kleinere Dinge, zum Beispiel den Kauf eines neuen Aufsitzrasenmähers. Keine Lösung wurde für die Heizkosten gefunden. Deshalb wird das Parkbad auch künftig in den Wintermonaten schließen.

Die Planungen für die neue Saison laufen bereits. Gearbeitet wird am neuen Programm. In den sozialen Medien sucht Parkbad-Sprecher Michael Grohe Bands, Singer/Songwriter, Artisten, Künstler, Entertainer, die sich an den »Pool Positions« beteiligen wollen.

»Wir stocken unser Künstler-Archiv auf und freuen uns über alle neuen und natürlich bereits eingegangenen Bewerbungen«, teilt Grohe mit. Das Parkbad-Team sei für alles offen und sehe der neuen Saison mit Spannung entgegen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.