Gymnasium verabschiedet in Dr. Siegfried Bethlehem einen außergewöhnlichen Lehrer »Best Teacher« geht mit viel Applaus

Gütersloh (WB). So glanzvoll und ungetrübt ist in Gütersloh wohl noch kein Schulleiter verabschiedet worden: Dr. Siegfried Bethlehem hat nach 38 Jahren das Städtische Gymnasium verlassen und geht in den Ruhestand. Wie beliebt er ist, zeigt der zweieinhalbstündige Festakt in der Aula: Eine Hommage für einen außergewöhnlichen Lehrer.

Von Wolfgang Wotke
Die Festgäste in der rappelvollen Aula des Städtischen Gymnasiums erheben sich zu Ehren von Dr. Siegfried Bethlehem.
Die Festgäste in der rappelvollen Aula des Städtischen Gymnasiums erheben sich zu Ehren von Dr. Siegfried Bethlehem. Foto: Wolfgang Wotke

Immer wieder gab es am Freitag minutenlang Applaus für Dr. Siegfried Bethlehem – meist nach Lobeshymnen der vielen Redner oder nach kleinen, eingespielten Filmbeiträgen, die ihn auch mal von einer anderen Seite zeigten. Bürgermeister Henning Schulz wählte die richtigen Worte und würdigte ihn in seiner Abschiedsrede als einen »Glücksfall für die Stadt«, der nie die Rückschau im Fokus gehabt habe, sondern immer die Zukunft seiner Schüler. »Er war ein Partner, auf den Verlass war, ein Teamplayer, der überzeugte, statt anzuordnen«, sagte Schulz. Wo man in den vergangenen Tagen auch hingehört habe, stets wurde Bedauern geäußert, dass Bethlehem geht. »Was mich am meisten beeindruckt hat, ist die Tatsache, dass er beharrlich absolutes Vertrauen in die Fähigkeiten seiner Schüler aufgebracht hat. Und alle lieben das, was sie sind.«

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag, 28. Januar, im WESTFALEN-BLATT, Wochenendausgabe Gütersloh.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.