Ehemalige TWE Bahnbetriebs GmbH legt bei Umsatz und Gewinn zu Captrain gewinnt neue Kunden

Gütersloh (WB). Die Eisenbahn hat nicht nur einen neuen Namen. Nach wiederholten Umsatzeinbußen meldet die Captrain Deutschland Cargo West GmbH, die ehemalige TWE Bahnbetriebs GmbH, erstmals wieder höheren Umsatz, höheren Gewinn und einen neuen Geschäftsführer.

Von Stephan Rechlin
Produkte aus der Montanindustrie machen einen Anteil von 41 Prozent am Transportgeschäft der Gütersloher Captrain Cargo West GmbH aus. Mit dem Gewinn neuer Kunden aus anderen Branchen möchte Captrain diesen Anteil weiter abbauen.
Produkte aus der Montanindustrie machen einen Anteil von 41 Prozent am Transportgeschäft der Gütersloher Captrain Cargo West GmbH aus. Mit dem Gewinn neuer Kunden aus anderen Branchen möchte Captrain diesen Anteil weiter abbauen.

Zum 1. Januar 2015 ist die TWE Bahnbetriebs GmbH, sie betreibt das Kerngeschäft der Teutoburger Wald Eisenbahn, gemeinsam mit der Bayerischen Cargo Bahn GmbH in der Captrain Deutschland Cargo West GmbH (CCW) aufgegangen. In ihrem ersten Jahr ist es der neuen Gesellschaft der Jahresbilanz zufolge gelungen, das Güterverkehrsaufkommen von 5,4 auf 6,6 Millionen Tonnen zu steigern. Das gelang zum einen über vier neue Transportaufträge aus Schwesterunternehmen in der Captrain-Gruppe, einer zum Start verordneten Jahreskampagne, aber auch durch den Gewinn von drei Neuverkehren.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag, 24. Januar, im WESTFALEN-BLATT, Ausgabe Gütersloh.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.