Menschen aus 40 Kulturen feiern »Gütersloh International« auf dem Dreiecksplatz Das Fest der Feste

Gütersloh (WB). Gut 40 Kulturen auf wenigen hundert Quadratmetern Fläche - das schafft nur Gütersloh International. Am Samstag war es endlich wieder so weit: die beliebte Veranstaltung lockte tausende Besucher auf den Theodor-Heuss-Platz vor der Stadthalle.

Von Laura Gehle
Grillduft, fremde Melodien und ein rappelvoller Dreiecksplatz. Das Fest »Gütersloh International« lockt Jahr für Jahr immer wieder tausende Besucher in die Innenstadt. Hier können sie einen Volkstanz der makedonischen Jugend mit erleben.
Grillduft, fremde Melodien und ein rappelvoller Dreiecksplatz. Das Fest »Gütersloh International« lockt Jahr für Jahr immer wieder tausende Besucher in die Innenstadt. Hier können sie einen Volkstanz der makedonischen Jugend mit erleben. Foto: Laura Gehle

Wer für außergewöhnliche Leckereien schwärmt, für den hatten die 41 Stände, betrieben von Vereinen und Organisationen, einiges zu bieten. Ob Lokma, türkisches Sirup-Kokos-Brot, thailändisches Curry beim Thailändisch-Deutschen Kulturverein oder gefüllte Weinblätter: es gibt Alternativen zur Gütersloher Bratwurst. Wem der Tintenfisch beim Spanischen Verein doch etwas zu außergewöhnlich war, für den gab es nebenan eine Pizza vom italienischen Verein Circolo 2000.

Lesen Sie den ausführlichen Artikel am Montag, 5. September, im WESTFALEN-BLATT, Ausgabe Gütersloh.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.