Verdacht auf Alkoholkonsum – Blutprobe entnommen Fußgänger auf der B513 schwer verletzt

Gütersloh (WB). Bei einem Verkehrsunfall auf der Marienfelder Straße (B513) ist am Freitagabend ein Fußgänger (24) schwer verletzt worden.

Die Polizei am Unfallort: Die Marienfelder Straße war zwei Stunden lang gesperrt.
Die Polizei am Unfallort: Die Marienfelder Straße war zwei Stunden lang gesperrt. Foto: Gabriele Grund

Der Mann sei kurz vor 23 Uhr auf der Bundesstraße in Richtung Marienfeld unterwegs gewesen, teilte die Polizei am Freitagvormittag mit. Kurz vor der Straße »Im Waterkamp« habe ihn dann ein Auto erfasst, dessen 24-jährige Fahrerin aus Gütersloh auf der Marienfelder Straße stadteinwärts unterwegs war.

Der verletzte Fußgänger wurde in ein Gütersloher Krankenhaus gebracht. Nach derzeitigem Ermittlungsstand, so die Polizei, ist nicht auszuschließen, dass er sich in Lebensgefahr befinde.

»Bei dem Mann handelt es sich um einen britischen Militärangehörigen. Aus diesem Grund wurde die Militärpolizei hinzugezogen.« Ihm wurde zudem eine Blutprobe entnommen, da der Verdacht besteht, dass er Alkohol getrunken habe.

Die Bundesstraße musste für gut zwei Stunden gesperrt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.