Organisatoren ziehen sich zurück Das Aus für die Kolbeplatz-Oase

Gütersloh (WB/mdel). Traurige Nachricht für alle Freunde der Kolbeplatz-Oase: Wie Mitorganisator Carsten Huhn in den sozialen Internet-Netzwerken mitteilte, wird es in diesem Jahr keinen Sandstrand in der Innenstadt geben.

In diesem Jahr gibt es keinen Sandstrand in der Innenstadt.
In diesem Jahr gibt es keinen Sandstrand in der Innenstadt. Foto: Wolfgang Wotke

Die genauen Hintergründe sind noch unklar. Für eine Stellungnahme war Huhn am Freitag nicht erreichbar. Dem Vernehmen nach war der Aufbau der Kolbeplatz-Oase für die Organisatoren in den vergangenen zwei Jahren mit einem erheblichen finanziellen Kraftakt verbunden.

Der Innenstadt-Strand war erstmals 2014 von der Agentur G-Town-Music OWL initiiert worden. Hierfür wurden Paletten und jeweils rund 30 Tonnen Sand zum Gütersloher Kolbeplatz gekarrt, was besonders bei den Kindern Freude auslöste, weil sie dort – wie am Nordseestrand – nach Herzenslust spielen konnten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.