Genauer Hergang des Unglücks steht noch nicht fest Radfahrer (23) stirbt nach Unfall

Gütersloh (dpa/WB). Ein 23-jähriger Radfahrer ist bei einem Unfall in Gütersloh am Samstag tödlich verletzt worden.

Ein Polizist an der Unfallstelle.
Ein Polizist an der Unfallstelle. Foto: Uwe Caspar

Wie die Polizei mitteilte, wurde er gegen 22 Uhr auf der Kreuzung Brockhäger Straße/Haegestraße/Körnerstraße von einem Auto erfasst und in einen Garten geschleudert.

Der Mann, der keinen Helm trug, erlitt so schwere Kopfverletzungen, dass er in der Nacht zum Sonntag in einem Krankenhaus starb. Weil bei seiner Behandlung Alkoholgeruch festgestellt wurde, erfolgte auf  Anordnung des zuständigen Richters eine Blutprobe im Krankenhaus.

Die 41 Jahre alte Autofahrerin blieb unverletzt.

Der genaue Unfallhergang stand nach Angaben der Polizei am Sonntagmorgen noch nicht fest.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.