Polizei geht ersten Spuren nach Hinweise zum Findelkind

Gütersloh (WB). Nach der großen Flugblatt- und Plakataktion hinsichtlich der Suche nach der Mutter des Findelkindes in Gütersloh sind erste Hinweise bei der Polizei eingegangen.

Von Wolfgang Wotke
An dieser Stelle wurde das ausgesetzte baby gefunden. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.
An dieser Stelle wurde das ausgesetzte baby gefunden. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Foto: Christian Althoff

»Bei uns haben sich sieben Personen gemeldet und uns dazu Anhaltspunkte gegeben«, teilte gestern der Bielefelder Polizeisprecher Achim Ridder auf Anfrage mit. Diesen Hinweisen würde jetzt nachgegangen. Ob darunter ein heißer Tipp gewesen sei, wollte Ridder nicht sagen.

Die Ermittlungskommission hatte am Montag an markanten Stellen rund um den Fundort des Neugeborenen (Media Markt, Vennstraße) Flyer verteilt und Plakate geklebt. Darauf wird die Bevölkerung um Mithilfe gebeten, weil man sich auch Sorgen um den Gesundheitszustand des Kindesmutter macht.

Auch am Freitag werden weitere 3000 Flugblätter als Postwurf-Sendungen an Haushalte verteilt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.