Hohe Fluktuation in den Ladenlokalen am Kolbeplatz – Otto Stüker löst Ralf Schubert im Bratwurst-Imbiss ab  »Sie können auch Montag zahlen« 

Rheda-Wiedenbrück (WB). Die Sammlung des verstorbenen Rheda-Wiedenbrücker Künstlers Hubert Hartmann gibt es nicht mehr. Am Samstag begann die auf zwei bis drei Tage angesetzte Nachlassversteigerung unter Federführung des bekannten Gütersloher Auktionators Detlef Jentsch.

Von Petra Blöß
Rund 600 Katalognummern umfasst der Nachlass des verstorbenen Rheda-Wiedenbrücker Künstlers Hubert Hartmann, den Auktionator Detlef Jentsch versteigert.
Rund 600 Katalognummern umfasst der Nachlass des verstorbenen Rheda-Wiedenbrücker Künstlers Hubert Hartmann, den Auktionator Detlef Jentsch versteigert.

 Gespannte Stille herrscht am Samstag morgen kurz vor 11. Über 100 Interessenten und Bieter haben sich im sonnenüberfluteten Garten des Anwesens an der Rietberger Straße 19 eingefunden. Kamerateams des ZDF und des Privatsenders Pro 7 beziehen Stellung unmittelbar am Pult. Für den TV-bekannten Jentsch kein Problem, selbst ein nicht korrekt sitzendes Mini-Mikrofon an der Krawatte samt korrigierenden Händen bringt ihn nicht aus der Ruhe.

Lesen Sie den ausführlichen Artikel am Montag im Gütersloher WESTFALEN-BLATT.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.