Urteil lautet auf zweifachen Totschlag Doppelmord: Täter muss 14 Jahre in Haft

Bielefeld/Gütersloh (WB). Im Doppelmord von Heiligabend 2013 ist der Täter zu 14 Jahren Haft verurteilt worden.

Foto: Wolfgang Wotke

Zu diesem Urteil kam die Strafkammer des Landgerichts Bielefeld am Donnerstag. Die Strafkammer sah den zweifachen Totschlag als erwiesen an. Der Verurteilte aus Verl (Kreis Gütersloh) soll die 74-jährige Ärztin und ihren drei Jahre älteren Bruder in ihrer Villa mit elf Messerstichen jeweils heimtückisch niedergestochen haben.

Der Täter hat bis zuletzt seine Unschuld beteuert. »Ich bin keiner ihrer Kunden«, sagte er vergangene Woche an die Strafkammer des Landgerichts Bielefeld gerichtet. Das sah das Gericht allerdings anders.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Donnerstagausgabe des WESTFALEN-BLATTS.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.